Die 5 peinlichsten Momente im Sommerhaus der Stars

Niemals fiel es uns schwerer, eine Auswahl zu treffen

Seit dem 23. Juli 2019 flackert "Das Sommerhaus der Stars" wieder über unsere Fernsehbildschirme – und nein, selbst mit dieser immerhin schon vierten Staffel haben wir immer noch nicht so ganz herausgefunden, aus welchem Grund wir uns das Ganze antun. Gegen dieses Format sind "Germany's Next Topmodel" und "Der Bachelor" Golden Globe würdig.

Einen Preis hätten allerdings auch diese fünf Momente verdient, die wir dir auf den folgenden Seiten präsentieren: Sie liegen in der Kategorie "Trash-TV-Fremdschäm-Moment des Jahres" ganz weit vorne!

#1: Wendler & Laura – Geständnisse, die keiner hören und Momente, die keiner sehen will

Fünf Sekunden Footage vom Wendler in Kombination mit seiner 18-jährigen Laura sind ein sichereres Brechmittel als zwölf Tequila-Shots hintereinander. Sprüche des Schlagerstars wie „Wir hoffen, dass es zum S** kommt. Also ich hoffe. Mal gucken was passiert. Es liegt nicht an mir. Ich kann immer“, die selbst die Wendler erprobte Laura peinlich findet, oder Geständnisse à la "Wir machen es ja fünf Mal hintereinander, also sind ja die 15 Minuten bei uns ganz anders ausgerechnet", wenn es um die Dauer des Liebesspiels geht, lassen erahnen, was bei den Wendlers daheim abgeht. Nur, dass das eben keiner so recht wissen wollte. 

#2: Yeliz' und Johannes' Intelligenz-Battle

Ex-Bachelorette-Kandidat Johannes Haller und seine Freundin Yeliz Koc, die, wie könnte es anders sein, natürlich Ex-Bachelor-Kandidatin ist, beweisen on screen, weshalb sogar Gestalten wie der Bachelor bzw. die Bachelorette Reißaus vor ihnen genommen haben. "Du bist intelligent, aber mehr so emotional intelligent", 'lobt' Johannes seine Yeliz. "Ich freue mich immer, wenn ich nach Hause komme und du hast gekocht". Da kann er noch einiges in Sachen emotionaler Intelligenz von seiner Freundin lernen.

Und Yeliz, die meint, "Ich kann nicht spülen"? Hat anscheinend noch viel Grundlegenderes zu lernen.

#3: Willi Herrens Gesangseinlage zum Intro der Gummibärenbande

Bereits in der ersten Sendung präsentierte Willi Herren uns sein poetisches "Sommerhaus-Lied", das er zu den Klängen der Gummibärenbande-Melodie vortrug. Was kommt als nächstes? Ein Wendler-Diss zum Lied von Biene Maya? Momente wie diese sind es jedenfalls, die uns an der Welt zweifeln lassen. 

#4: Spiele, die die Welt nicht braucht

Als wären die Promis nicht schon unangenehm und peinlich genug, lässt RTL sie in Spielen antreten, die selbst unser betrunkenes 16-jähriges Ich nicht mitgemacht hätte: Auf einer Plattform balancieren und nach Fragekärtchen greifen, die den Stars allesamt Geständnisse zum Thema "Liebesspiel" abverlangen? 

Da haben der Wendler und seine Laura quasi schon verloren, denn die haben ihr Nähkästchen ja nach Sekunde 1 schon komplett auf den Kopf gestellt, ausgeleert und breitgetreten. 

#5: Was kommt noch mal nach Z-Promi?

Wenn selbst der Bodensatz der deutschen Promi-Landschaft dich nicht erkennt, hast du es geschafft. Nicht. Peinlich war demnach also auch die Ankunft von Schauspielerin Jessika Cardinahl samt Partner Quentin Dart Parker, die von den anderen Teilnehmern für RTL-Bauern gehalten wurden. In Wirklichkeit war Jessika 1985 mal im "Otto"-Film zu sehen. 

Doch die beiden können ihre Ankunft sogar noch toppen: Sie tun es dem Wendler-Pärchen gleich und kennen quasi nur ein Thema. Und das ist ganz bestimmt nicht der Wetterbericht für morgen, wenn du verstehst, worauf wir hinauswollen ...

Bleibt nun also abzuwarten, mit welchen peinlichen Momenten wir in den folgenden Wochen noch "belohnt" werden. Denn ihr wisst ja: Schlimmer geht immer!