Eineiige Vierlinge: Sie sind ein medizinisches Wunder

Abigail, Grace, Emily und McKayla bezaubern das Internet

Die Wahrscheinlichkeit eineiige Zwillinge zu bekommen liegt etwa bei 1:85 und schon eine Zwillingsgeburt ist für die Eltern sehr aufregend. 

Die Wahrscheinlichkeit eineiige Vierlinge zu bekommen liegt dagegen bei etwa 1 zu 15 Millionen. Aus diesem Grund haben Tim and Bethani Webb am Anfang der Schwangerschaft wahrscheinlich auch nicht damit gerechnet, wenige Monate später vier komplett gleich aussehende Mädchen auf der Welt begrüßen zu können.

Doch nach sechs Monaten war es soweit und Bethani brachte Abigail, Grace, Emily und McKayla gesund zur Welt.

Wie die Eltern diese Herausforderung meistern und ob sie die vier auseinander halten können, lest ihr auf der nächsten Seite...

Nach der atmenberaubenden Geburt, die von Experten als medizinische Sensation bezeichnet wurde, standen die frischgebackenen Eltern vor der Herausforderung, wie sie die viel komplett gleich aussehenden Mädchen unterscheiden sollten. 

Tim, der Vater, gesteht zwei Jahre nach der Geburt im Mai 2016 immer noch Schwierigkeiten  bei der Zuordnung zu haben. Zum Glück hatten Tim and Bethani die geniale Idee ihren Töchtern schon sehr früh Ohrlöcher stechen zu lassen und jeder Ohrringe in einer anderen Farbe zu geben, sodass sich Tim zur Not immer an den Farben orientieren kann. 

Trotz vieler Helfer sind die Vierlinge besonders für Mama Bethani eine große Herausforderung. Doch glücklicherweise beschäftigen sich die vier Mädchen am liebsten zusammen, sodass ihre Mutter zumindest ein wenig Zeit hat, nebenbei den Alltag zu bewältigen.

Was für eine große finanzielle Belastung die Vierlinge sind und wie die Eltern das für sich genutzt haben, erfahrt ihr auf der nächsten Seite:

Kleidung, Nahrung, Windeln, Spielzeug und das alles in vierfacher Ausführung... Für die jungen Eltern ist das finanziell eine große Herausforderung. Vor allem Milch und Windeln verschlingen das Budget der beiden und kosten fast genauso viel wie die Nebenkosten für ihr Heim. 

Damit Bethani weiter zuhause bleiben und die Familie trotzdem ohne Geldsorgen leben kann, sind die Eltern einen Deal mit der Modemarke Gerber eingegangen. Diese schickt Kleidung für die Mädchen, Bethani fotografiert sie darin und teilt die Fotos mit ihren 270,000 Followern auf ihrer Facebook-Seite Webb Quadruplets Updates.

Für noch mehr süße Fotos, schaut unbedingt dort vorbei.