13 Anzeichen, dass deine Beziehung dich zerstört

Diese Dinge sind Gift für dich!

In einer Beziehung gibt es durchaus Anzeichen, die einem zeigen, dass die schlechten Momente überwiegen
Quelle: IMAGO / Cavan Images

Manchmal sollte man einfach akzeptieren, dass die Beziehung einem nicht gut tut. Natürlich gibt es auch immer mal wieder schöne Momente, aber wenn die schlechten Augenblicke überwiegen und man sich in der Partnerschaft gefangen fühlt, sollte man sie beenden, bevor es noch schlimmer wird. Allerdings ist es oft schwer, das zu erkennen. Es sind ja immer noch Gefühle im Spiel.

Die folgenden Anzeichen helfen dir, zu erkennen, ob du deine Beziehung besser beenden solltest, bevor sie dich gänzlich ruiniert. 

Indirekte Vorwürfe können einer Partnerschaft ziemlich schaden
Quelle: IMAGO / Cavan Images

#1 Passiv aggressives Verhalten

Kommunikation ist in einer Partnerschaft bekanntlich sehr wichtig. Deshalb ist es nicht förderlich, wenn oft indirekte Vorwürfe die Beziehung beherrschen. Wenn man in der gegenseitigen Interaktion das Kind nicht beim Namen nennt und bestimmte Störfaktoren immer nur indirekt andeutet, kann das die Beziehung zerstören. Die Dinge, die einen nerven, stauen sich dadurch auf. 

Eifersucht ist in einer Beziehung ziemlich schädlich, wenn übertrieben wird
Quelle: IMAGO / imagebroker

#2 Eifersucht und Schuldgefühle

Eifersucht ist völlig normal in einer Beziehung. Sollte dieses Gefühl allerdings zum Dauerzustand werden, dann besteht kein Vertrauen in die Partnerschaft und in den Partner. Dies führt meistens zum Streit und gegenseitigen Vorwürfen. Und das ist ganz und gar nicht gesund!

Was in einer Partnerschaft total verletzen kann: Unberechtigte Kritik
Quelle: IMAGO / Design Pics

#3 Unberechtigte Kritik

In einer Beziehung sollten Störfaktoren immer geäußert und besprochen werden. Deshalb ist Kritik an sich nichts Negatives. Sollte es aber dazu kommen, dass Kritik geäußert wird, nur um den Partner absichtlich zu verletzen, dann ist es extrem schädlich für die Beziehung. Kritik sollte nicht missbraucht werden. 

Kommunikation ist in einer Partnerschaft super wichtig und die fehlende kann sie zerstören
Quelle: IMAGO / McPHOTO

#4 Keine richtige Kommunikation

Wie bereits erwähnt, ist die richtige Kommunikation das A und O in einer Beziehung. Wenn es mal zum Streit kommt, ist es wichtig, dass Vorwürfe und Kritik reflektiert werden. Wenn man sich allerdings nur anschreit und den Standpunkt des jeweils anderen nicht nachvollziehen kann, sollte man sich Gedanken machen. 

Wenn die Beziehung von viel Negativität begleitet wird, ist eine Trennung vielleicht das Richtige
Quelle: IMAGO / Cavan Images

#5 Ein unwohles Gefühl

Wenn die Beziehung nichts Positives mehr begleitet und einfach schon zu viele negative Dinge passiert sind, dann ist das ein eindeutiges Zeichen. Man vergisst bestimmte Situationen und Auseinandersetzungen einfach nicht so schnell, sodass die Nähe des Partners irgendwann ein unwohles Gefühl auslösen kann. 

Wenn man vor dem Partner flüchtet oder ihm aus dem Weg geht, ist das kein gutes Zeichen
Quelle: IMAGO / Cavan Images

#6 Sich aus dem Weg gehen

Resultierend aus dem Gefühl des Unbehagens, versucht man den Partner zu meiden. Und das ist wirklich ein klares Zeichen, dass du die Beziehung beenden solltest. Wenn man den Partner nicht mehr erträgt, dann hilft auch alle Liebe der Welt nicht mehr. 

Man sollte sich auch in einer Partnerschaft immer selbst treu bleiben
Quelle: IMAGO / Westend61

#7 Man ist nicht man selbst

Eine glückliche Beziehung bringt ja bekanntlich das Beste in einem zum Vorschein. Deswegen sind Veränderung nichts Verwerfliches. Allerdings sollte man aufpassen, dass man sich schlussendlich noch wiedererkennt und sich für seinen Partner nicht verbiegt. Er sollte dich so lieben, wie du bist. 

Die Beziehung ergibt keinen Sinn mehr, wenn man sie als sinnlos erachtet
Quelle: https://www.imago-images.de/st/0170057490

#8 Ein sinnloses Gefühl

Manchmal solltest du dich wirklich fragen, ob die Beziehung noch Sinn macht. Denn, wenn du nur aus Gewohnheit mit jemandem zusammen bist, wird dich das langfristig nicht glücklich machen. Vor allem solltet ihr die gleichen Ziele haben und die Beziehung dahingehend vorantreiben. Wenn dir das alles sinnlos erscheint, dann solltest du die Partnerschaft beenden. 

Manchmal ist es so, dass eine Seite der Beziehung mehr investiert als die andere
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

#9 Du investierst mehr in die Beziehung als dein Partner

Es ist ein schönes Gefühl, Liebe und Zuneigung zu geben. Genauso schön ist es aber, Liebe zu erhalten. Wenn du merkst, dass du die Einzige bist, die versucht den Partner glücklich zu machen, solltest du deine Beziehung hinterfragen. 

Wenn der Partner bei jeder Kleinigkeit ausflippt, solltest du schnell weg
Quelle: IMAGO / PhotoAlto

#10 Es scheint, man macht alles falsch

Wenn du schon Angst haben musst, dass dein Partner bei jeder Kleinigkeit ausflippt, dann wirst du einsehen, dass nicht du das Problem bist. Häufig ist der Partner wegen einer ganz anderen Sache wütend und frustriert. Deshalb solltest du mit ihm reden und dich nicht so behandeln lassen. 

Gleiche Erwartungen und dieselben Zukunftsvorstellungen sind essentiell für eine gemeinsame Zukunft
Quelle: IMAGO / Westend61

#11 Man hat nicht die gleichen Erwartungen

Eine Beziehung verändert und entwickelt sich im Laufe der Zeit. Das sollten beide Partner akzeptieren, denn nur so kann die Beziehung langfristig bestehen bleiben. Dazu gehört auch, dass beide bereit sind den nächsten Schritt zu gehen und nicht dauerhaft auf dem Fleck stehen bleiben. Man muss jetzt nicht sofort heiraten und Kinder planen und sollte auch in Ruhe und gemeinsam über solche Entscheidungen nachdenken. Trotzdem ist es wichtig, dass sich beide auf der gleichen Stufe der Beziehung befinden. 

Viele schwelgen in Erinnerungen, anstatt die Gegenwart zu akzeptieren
Quelle: IMAGO / Shotshop

#12 In Erinnerungen schwelgen

In einer Beziehung denkt man auch mal gerne an schöne und liebevolle Momente zurück. Allein das reicht allerdings nicht. Wenn keine positiven Erlebnisse in Sicht sind und einzig und allein die Vergangenheit einen an der Beziehung festhalten lässt, dann ist das kein gutes Zeichen. 

Es ist schwer, wenn man in einer Beziehung unglücklich ist. Dann sollte man einen Schlussstrich ziehen
Quelle: IMAGO / Cavan Images

#13 Man ist unglücklich

Wenn du in deiner Beziehung schlichtweg nicht glücklich bist, dann hat es wohl wirklich keinen Sinn mehr. Selbstverständlich gibt es in einer Partnerschaft immer mal wieder Phasen, in denen man einfach nicht besonders zufrieden ist. Siehst du allerdings keine Hoffnung, dass sich das ändern könnte, dann ist es wohl das Beste, die Beziehung zu beenden.