4 Phasen: So verlieben sich Männer in Frauen

Geduld, Ladies: So schnell geht es leider nicht!

Das paar kommt sich näher und befindet sich in der ersten, körperlichen Phase des Verliebens.

Von der "Liebe auf den ersten Blick" hat bestimmt schon jeder gehört und einige denken auch, diese selbst schonmal erlebt zu haben. Allerdings müssen wir euch verraten, dass der Prozess des Verliebens gar nicht so schnell funktioniert, wie ihr euch vielleicht denkt. Besonders bei Männern, da diese ohnehin einen schwierigeren Zugang zu ihren Gefühlen haben. Beim Männern kann es also eine Weile dauern, bis sie sich wirklich in eine Frau verlieben und sich für sie entscheiden. 

Bei den meisten Männern verläuft der Verliebtheits-Prozess also in diesen 4 Phasen: 

1. Die körperliche Phase 

In dieser Phase zählt vor allem nur eins: Dein Aussehen und eure körperliche bzw. sexuelle Anziehung. Hier beschnuppert dich ein Mann im wahrsten Sinne des Wortes und sucht nach der sexuellen Anziehung. Er findet dich spannend und attraktiv - kann in dieser Phase jedoch auch Geschlechtsverkehr ohne Gefühle mit dir haben. 

Das Pärchen befindet sich in der emotionalen Phase der Verliebtheit

2. Die emotionale Phase

Irgendwann wird der Mann dann aber denken "huch, jetzt fehlt sie mir irgendwie", wenn ihr mal nicht in seiner nähe seid. Das bedeutet, dass er sich langsam auch emotional zu euch, eurem Wesen und den Gesprächen mit euch hingezogen fühlt. Er beginnt dabei an die mit euch erlebte, gemeinsame Zeit zu denken und an die Emotionen (meistens schöne), die er dabei empfunden hat. Er beginnt sich zu binden und langsam Eifersucht zu verspüren, wenn du von anderen Männern erzählst. 

Das Pärchen durchlebt die dritte Phase und nähert sich mental an.

3. Die mentale Phase

So, jetzt ist er total verknallt - aber noch nicht verliebt. Jetzt macht er einen Check deiner Person und vergleicht unbewusst, sowie bewusst, die Eigenschaften deines Charakters und deine Werte mit seinen. Jetzt prüft er, ob ihr auch wirklich menschlich und charakterlich zusammenpasst. Entdeckt er viele Gemeinsamkeiten, Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen in euren Ansichten, geht es in die letzte Phase: 

Wenn du es in die letzte der vier Phasen geschafft hast, wird es um eure Beziehung wirklich ernst.

Das Paar führt vermutlich schon eine Beziehung, da es die spirituelle Phase des Kennenlernens erreicht hat.

4. Die spirituelle Phase

Sobald ihr diese Phase erfolgreich durchlaufen habt, kannst du davon ausgehen, dass er dich jetzt als "die eine für ihn" ansieht. Jetzt ist er bereit, eine verbindliche Beziehung mit dir einzugehen und es kann wahre, tiefe Liebe entstehen. Jetzt heißt es nur: Gemeinsame, schöne Erlebnisse schaffen und die Beziehung weiter ausbauen. So könnt ihr euch auf eine gemeinsame Zukunft freuen.