Wenn der Partner einen plötzlich anwidert – das steckt dahinter

Zuerst bist du Hals über Kopf verliebt, doch dann gibt es plötzlich Situationen, in denen dich dein Partner auf einmal anwidert. Das steckt dahinter:

Plötzlich kommt in einer Beziehung der Tag, an dem du merkst, dass dich dein Partner anwidert.
Quelle: IMAGO / agefotostock

Es ist ein Phänomen, was tatsächlich weit verbreitet ist: Du verguckst dich in einen Typen und findest alles an ihm toll; seine süße Zahnlücke, wie er sich in Gesprächen ausdrückt und so weiter. Mit ganz viel Glück werdet ihr sogar ein Liebespaar. Ganz klar, dass du auf Wolke 7 schwebst. Doch ganz plötzlich, wie aus heiterem Himmel, stellst du fest, dass dein Partner dich anwidert. Du denkst, dass mit dir irgendwas falsch ist, doch wie bereits erwähnt: Du bist nicht allein damit!

Hierbei handelt es sich um das sogenannte Sudden Repulsion Sydrome (Plötzliches-Abscheu-Syndrom). Doch was zum Teufel ist das? Das erfährst du auf der nächsten Seite!

Ausgelöst wird das Sudden Repulsion Syndrome durch etwas völlig Banales wie zum Beispiel Schnarchen.
Quelle: IMAGO / McPHOTO

Was ist der Auslöser für das Sudden Repulsion Sydrome?

Ausgelöst wird das Sudden Repulsion Syndrome durch etwas völlig Banales, was eigentlich total nebensächlich ist. Dazu gehört unter anderem Schnarchen, das Putzen der Nase, Schmatzgeräusch, Nägelkauen oder einfach etwas Unattraktives wie ungepflegte Nägel. Plötzlich ekeln wir uns vor unserem Partner, wobei das Wort „Ekel" absolut nicht böswillig benutzt wird.

Die meisten würden jetzt sagen: Das ist doch nicht schlimm und schon gar kein Trennungsgrund. Das ist leider keine Seltenheit, denn viele Frauen sind von dem plötzlichen Ekel betroffen. Doch woher das Sudden Repulsion Syndrome kommt, weiß man nicht genau. Die Wissenschaft ist sich in dieser Sache leider noch unschlüssig. 

Die wichtigste Frage ist wohl: Was kann ich dagegen tun?

Du kannst deinen Partner nicht ändern.
Quelle: IMAGO / Loop Images

Was kann man dagegen wohl tun? 

Zunächst muss einem klar werden, dass man selbst nichts dafür kann, dass man den Partner plötzlich abstoßend findet. Man kann allerhöchstens versuchen, die Aufmerksamkeit auf etwas anderes zu lenken und sich nicht darauf zu konzentrieren, dass einem etwas nicht gefällt. 

Leider kannst du den Partner in so einem Fall nicht mehr ändern. Seine „antrainierten" Angewohnheiten, die du abscheulich findest, sind nun mal einfach da. Man kann höchstens versuchen, sie zu ignorieren. Aber es wird vermutlich dennoch nichts daran ändern, dass du im Nachhinein nicht nachvollziehen kannst, wie du intim mit dem Mann geworden bist.