So bekommst du dünnere Oberarme in 10 Minuten

Damit verschwindet das überschüssige Fett

So bekommst du dünnere Oberarme in 10 Minuten

Habt ihr euch auch schon öfter im Spiegel betrachtet und ward mit euren Oberarmen unzufrieden? Kein Grund zur Sorge! So geht es vielen Mädels, die unter den klassischen Winkearmen leiden. Wenn es an den Oberarmen schwabbelt, wird es Zeit etwas dagegen zu tun. Dafür müsst ihr nicht einmal ins Fitnessstudio, sondern könnt mithilfe von alltäglichen Gegenständen trainieren. Für das Training braucht ihr nur 10 Minuten Zeit.

Wir verraten euch, wie es funktioniert und was ihr alles dafür braucht.

So bekommst du dünnere Oberarme in 10 Minuten

Am besten macht ihr die Übung direkt morgens nach dem Aufstehen. Ihr braucht lediglich zwei Wasserflaschen, um Muskeln in den Oberarmen aufzubauen und auf Dauer schlank und straff zu werden. Dabei ist es wichtig, dass ihr regelmäßig trainiert, aber eurem Körper auch immer wieder Pausen gönnt. Am besten trainiert ihr alle 2-3 Tage und gebt euren Muskeln zwischendrin Zeit, zu wachsen. Von den folgenden Übungen solltet ihr jeweils 25 Wiederholungen in 3 Sätzen machen.

1. Schulter
Stelle dich hüftbreit hin und nimm jeweils eine Wasserflasche in die Hand. Strecke die Arme aus und halte die Flaschen auf Schulterhöhe. Drehe die Arme in dieser Position langsam nach außen und nach innen.

2. Arm- und Brustmuskulatur
Stelle dich vor eine Wand und stütze dich mit den Armen auf Schulterhöhe in Liegestütz-Position ab. Beuge und Strecke deine Arme abwechselnd, sodass du quasi Liegestütze gegen die Wand machst. 

3. Trizeps
Nimm wieder jeweils eine Flasche in die Hand, lehne dich leicht nach vorne und führe den Oberarm mit leicht gebeugtem Ellbogen nach hinten. Wichtig ist, dass die Bewegung nur vom Unterarm ausgeführt wird und der Oberarm ruhig bleibt.

So bekommst du dünnere Oberarme in 10 Minuten

4. Arme und oberer Rücken
Mit jeweils einer Wasserflasche pro Hand und gebeugtem Oberkörper, führst du deine Arme ausgestreckt vor der Brust zusammen und wieder auseinander. Beim Zurückziehen sollten sie bis auf Schulterhöhe kommen. Achte hier darauf, dass deine Ellbogen gebeugt bleiben.

5. Trizeps-Dips
Für diese Übung brauchst du einen Stuhl oder eine Bank als Hilfsmittel. Stütze dich mit den gebeugten Armen auf der Stuhlkante ab und komme mit deinem Po und Rücken möglichst nah an den Stuhl heran. Versuche nun, deine Arme zu beugen und zu strecken und so deinen Körper auf und ab zu bewegen. Geh es bei dieser Übung ruhig langsamer an und versuche es erst einmal mit 5 Wiederholungen.