Studie: So bestimmt das Liebesleben deiner Mutter, wieviele Beziehungen du eingehst

Erstaunliche Ergebnisse einer neuen Studie

Studie: So bestimmt das Liebesleben deiner Mutter, wieviele Beziehungen du eingehst

Für die Meisten von uns hat keine Frau in unserem Leben eine größere Rolle gespielt, als unsere Mutter. Schließlich hat sie uns großgezogen, uns getröstet und war im Optimalfall unser größter Supporter und Cheerleader.

Doch, dass Mütter auch unser Liebesleben auf unbewusste Weise sehr prägnant beeinflussen - das war uns neu!

Wie genau dieser Einfluss aussieht, erfährst du auf der nächsten Seite:

Studie: So bestimmt das Liebesleben deiner Mutter, wieviele Beziehungen du eingehst

Eine amerikanische Studie aus dem Onlinemagazin "PLOS ONE" zeigte jetzt, dass die Anzahl unserer romantischen Partner stark mit dem Datingverhalten unserer Mütter zusammenhängt. Dies ist das Ergebnis einer 24-Jahre-andauernden Untersuchung, in der eine Forschergruppe Mütter und ihre Töchter eng begleitet und regelmäßig zu ihrem Liebesleben befragt hatte.

Das erstaunliche Ergebnis: Töchter daten scheinbar exakt so viele Männer wie ihre Mütter. Das bezieht sich sowohl auf ernste Partner, als auch auf lockere Bekanntschaften.

Womit diese Erkenntnis begründet wird, erfährst du auf der nächsten Seite:

Studie: So bestimmt das Liebesleben deiner Mutter, wieviele Beziehungen du eingehst

Im Grunde sei dieses Benehmen ein simpler Nachahmungseffekt, so die Forscher. Schließlich lernten Mädchen so ziemlich ihr gesamtes soziales Verhalten von ihren Müttern. Dabei handle es sich sowohl um das Zeigen von Zuneigung, Kommunikationsstrategien, als auch darum, wie wir uns eine Beziehung - sei es zu Verwandten, Freunden oder romantischen Partnern - vorstellen. Alles, was uns als "normal" vorgelebt wird, scheint uns in der Regel erstrebenswert zu sein.

Das kann sich sowohl in positiven Verhaltensmustern zeigen, als auch in negativen. Beobachten wir beispielsweise, dass unsere Mutter Bindungsängste hat, besteht eine erhöhte Gefahr, dass auch wir uns mit langfristigen Beziehungen schwer tun.

Als Resultat dieser Nachahmung neigen wir also dazu, während unserer gesamten Lebensdauer genau so viele Partner zu haben, wie unsere Mütter.

Und, kannst du dieses Ergebnis bestätigen?