Diese Jeans-Probleme kennen wir alle

Einfach nur super nervig

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Getty Images

Wir alle kennen das: Wir kaufen uns eine Jeans, weil sie so cool - die absolute Trendjeans - oder gerade im Sale ist, doch richtig passen tut sie dann oftmals nicht. Deshalb sind unsere Schränke sicherlich voller Jenas, die keine ideale Passform haben.

Doch das muss nicht sein! Wir stellen euch die fünf häufigsten Jenas-Probleme vor und geben euch praktische Tipps, wie ihr sie ganz easy lösen könnt.

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Pixabay

1. Muffin-Form

Problem:

Bei der Muffin-Form sitzt die Jeans am Bund zu eng, sodass der Hüftspeck über die Hose an den Seiten herausquillt. Das sieht dann oft nach mehr aus, als man eigentlich hat. Das passiert oft bei zu kleinen Hosen!

Lösung:

Die Lösung heißt High-Waist-Jeans. Denn mit dieser Form wird der Hüftspeck easy kaschiert. Außerdem sollte man auf zu kleine Hosen prinzipiell verzichten.

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Pixabay

2. Falten an den Knöcheln

Problem:

Das passiert vor allem bei kurzen Beinen - die Hose bildet uncoole Falten unten am Knöchel.

Lösung:

Jeans kaufen in der sogenannten "Ankle"-Form. Diese reichen bis zu den Knöcheln - eigentlich, denn für all die, mit kurzen Beinen ist es die perfekte Länge.

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Pixabay

3. Camel Toe

Problem:

Übersetzt heißt es "Kamel-Zeh". Dabei zeiht sich die Jeans so sehr in den Schritt, dass sich der Intimbereich deutlich abzeichnet - ziemlich peinlich.

Lösung:

Das Problem liegt meist an dem Stoff. Also in Zukunft eher zu einer Jeans greifen, die aus einem dickeren Stoff ist.

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Pixabay

4. Farbverlust

Problem:

Gerade wenn man die perfekte Jeans gefunden hat, hat man ja oft das Problem, dass sie bei häufigem Waschen an Farbe verliert.

Lösung:

Am besten die Jeans auf links waschen. Die Ursprungsfarbe bleibt somit länger erhalten.

Diese Jeans-Probleme kennen wir alle
Quelle: Pixabay

5. Fehlende Größe

Problem:

Gerade bei etwas kurvigeren Figuren sind die passenden Größen meist nicht vorhanden oder es sitzt ganz furchtbar. Die perfekte Jeans scheint sehr sehr fern.

Lösung:

Oft bieten Modeketten eine Plus-size-Abteilung an. Zudem sollte die Hose einen hohen Stretchanteil haben. Durch kleine Taschen auf der Rückseite, wirkt der Po gleichzeitig etwas kleiner - falls man das überhaupt will.