Französische Babynamen, die es in Deutschland noch nicht oft gibt.

Auf der Suche nach etwas Besonderem?

Viele Eltern sind auf der Suche nach dem perfekten Namen für ihr Kind und suchen etwas außergewöhnliches, daher ist die Lösung auf französische Babynamen zurück zugreifen

Elle, Rachelle, Bastien, oder Gaston?

Die Franzosen sind nicht nur total talentiert was das Essen, Wein oder ihren Stil angeht. Sie haben auch ein Händchen dafür, wunderschöne Namen für ihre Kinder zu finden. Wer nach etwas ausgefallenen, aber wunderschönem sucht, ist bei den Franzosen immer an der richtigen Stelle. 

Inspiration gefällig?
Für alle werdenden Eltern haben wir eine Liste mit den beliebtesten Vornamen aus Frankreich und deren Bedeutung, zusammen gestellt. Nach diesen Namen, wurden die meisten französischen Babys im Jahr 2019 benannt.
Wow, sie klingen einfach immer so elegant, zeitlos und besonders! 

Zwei süße Mädchen, die mit ihren Kleidern am Weihnachtsbaum tanzen

Hier die beliebtesten französischen Mädchennamen und ihre Bedeutung: 

Amélie

bedeutet übersetzt „die Tüchtige“, „die Vorantreibende“ und „die Fleißige“. Amelie gilt als moderne Form des altnordischen Namens Amalie, welcher bereits im 15. Jahrhundert beliebt war. Durch den Film „die fabelhafte Welt der Amelie“ gewann der Name wieder viel Beliebtheit. 

Annabelle

ist eine Ableitung von Hannah und bedeutet „die Begnadete“. Belle ist die französische Form von Elisabeth und bedeutet „Gott schwört“. Allerdings ist „belle“ auch das französische Wort für schön. Annabelle ist somit auch „die schöne Anna“ oder „die schöne Begnadete.

Anouk 

kommt ebenfalls von Anna und ist eine Art Kosename dafür.

Aurélie 

bedeutet "die Goldene" oder "die Schimmernde". 

Camille 

stammt vom lateinischen Camillus und heißt soviel wie "edel". 

Claire 

ist die französische Übersetzung von Clara und bedeutet "die Helle". 

Denise 

bedeutet sowas wie "die Fröhliche" oder "die Feiernde". 

Dominique 

ist die weibliche Form von Dominikus und bedeutet "dem Herrn zugehörig" bzw. "Gottes Kind".

Emma 

bedeutet "die Große" oder "die Allumfassende".

Florence   

bedeutet "die Blühende" und hat seinen Ursprung im Lateinischen ("flos" steht für Blume bzw. Blüte). 

Gabrielle 

bedeutet so viel wie "die Mächtige" und stammt ursprünglich aus dem Hebräischen.

Ein Kleinkind, das vermutlich ein Mädchen ist und vielleicht auch einen französischen Namen hat

Inès 

steht für "die Heilige" oder "die Reine". 

Isabelle 

stammt vom Hebräischen und heißt so viel wie "die Gott verehrt".   

Jeanne 

bedeutet "Gott ist gnädig". 

Julie 

Dieser Name heißt "dem Gott Jupiter geweiht", aber auch "die Hübsche" oder "die Glänzende". 

Leonie 

bedeutet "die Löwin", "die Starke" bzw. "die Kämpferin". 

Lucie 

bedeutet "die Strahlende" bzw. "die Lichtbringende". 

Madeleine 

Madeleine ist die französische Variante von Magdalena. Der ursprünglich hebräische Name bedeutet "die aus Magdala stammende". 

Marie 

Die französische Form Marie steht für "die von Gott Geliebte".

Michelle 

leitet sich von Michaela ab. Der ursprünglich hebräische Name setzt sich aus mehreren Wörtern zusammen und ergibt die Frage "Wer ist wie Gott?". 

Noelle 

ist der perfekte Name für Winter Babys, denn der Name bedeutet "Weihnachten" auf Französisch. 

Pauline 

Aus dem Lateinischen heißt der Name "die Kleine".   

Patrice 

leitet sich von Patrick bzw. Patricia ab und bedeutet "die Vornehme" bzw. "die Adlige". 

Zoé 

aus dem Altgriechischen und hat die schöne Bedeutung "das Leben".

Kinder, die sich auf Weihnachten freuen und vielleicht auch den ein oder anderen französischen Vornamen haben

Hier die beliebtesten französischen Jungennamen und ihre Bedeutung:

Adrien 

kommt vom Lateinischen und heißt "der Mann aus der Hafenstadt Adria". 

Antoine 

kommt ebenfalls aus dem Lateinischen und heißt soviel wie  "aus dem Geschlecht der Antonier stammend".

Baptiste 

bedeutet "der Täufer"..

Enzo 

bedeutet "Herrscher der Heimat". 

Henri 

bedeutet das ähnliche wie Enzo, nämlich "der Herrscher" 

Hugo 

bedeutet "denkender Geist", "Verstand". 

Julien 

kommt aus dem lateinischen und heißt "der Jugendliche".   

Leon 

stammt aus dem Griechischen und heißt "Löwe". 

Louis 

Er wird als "der berühmte Kämpfer" gedeutet.   

Lucas 

"Der Leuchtende" oder "der Licht bringende" Lucas stammt aus dem Altgriechischen und ist eine Variante von Lukas/Lucius. 

kleiner Junge, der an seinem Bett spielt und auch einen schönen Namen hat

Marcel 

stammt von Marcellus ab und bedeutet "der Kämpfer". 

Mathis 

leitet sich vom Hebräischen ab und bedeutet so viel wie "Geschenk Gottes". 

Noah 

bedeutet "der Tröstende" oder "der Beruhigende".

Nicolas 

Die französische Form von Nikolaus wird im Altgriechischen als "Sieg des Volkes" übersetzt.     

Paul 

kann man als "der Kleine" bzw. "der Jüngere" deuten. 

Pierre 

lässt sich als "der Stein" oder "der Felsen" deuten. 

Raphaël 

heißt soviel wie "Gott heilt".

Victor 

ebenfalls ein lateinischer Vorname, heißt "der Sieger".

Théo ,

genauso wie Mathis, bedeutet auch "Geschenk Gottes". 

Thomas 

ist vom Aramäischen abgeleitet und steht für "Zwilling". 

Yves 

stammt vom altdeutschen Wort "iwa" (Eibe) ab und bedeutet "der Bogenschütze".