So bringst du den ultimativen Schwung in deine Haare

Die besten Hairstyling-Hacks für dich

So bringst du den ultimativen Schwung in deine Haare

Der Zopf hängt runter und sieht irgendwie zu dünn aus? Eigentlich wären auch Wellen schön? Mit unseren Hairstyling-Hacks bringst du deine Haare in Schwung!

View this post on Instagram

Good Morning 👱🏼‍♀️

A post shared by Phiaka (@phiaka) on

Der Zopf soll hoch hinaus

So gut wie jede Zopfträgerin kennt das Ärgernis, mit der Zeit rutscht der Zopf immer weiter nach unten. Doch es gibt einen kleinen, feinen Trick: Nachdem du den Zopf gebunden hast, steckst du das Haargummi mit zwei Haarklammern unterhalb des Zopfes Richtung Haarmitte fest. Damit gibt es kein Verrutschen mehr.

View this post on Instagram

Cloudy sky, sunny mind😋💭

A post shared by Phiaka (@phiaka) on

Krause Haare bändigen 

Die Haare beginnen sich zu kräuseln und du hast kein Glättungsserum zur Hand: Nimm doch einfach etwas Handcreme. Verreibe die Handcreme in deinen Handflächen, anschließend kannst du deine Haare glatt streichen.

Beginne am besten am Hinterkopf und gehe mit den Fingern leicht durch die Haare.

Du solltest nicht zu viel Handcreme auf einmal verwenden, da die Haare dadurch leicht strähnig aussehen können.

Tipp: Mit Hand- oder Feuchtigkeitscreme lassen sich auch trockene Haarspitzen glätten.

Wuschelkopf in wenigen Minuten

Du willst auch die angesagten Beach Waves? Du kannst sie in wenigen Minuten und unkomplizierten Schritten zaubern. Du musst zuerst deine Haare kämmen und flechten. Je kleiner die Wellen werden sollen, desto mehr Zöpfe musst du flechten. Anschließend besprühst du sie mit Hitzeschutzspray.

Nun gehst du mit dem Glätteisen über die Zöpfe, lässt alles auskühlen und anschließend kannst du die geflochtenen Zöpfe aufmachen. Einmal durchwuscheln und fertig ist der Wellen-Look.

Tipp: Wenn du die Locken im Undone-Look möchtest, kannst du etwas Trockenshampoo in die Längen geben, ausschütteln, fertig ;)