Diese Mode-Trends verschiedener Kulturen werden dir den Atem rauben

Fashion abseits der Laufstege

Diese Mode-Trends verschiedener Kulturen werden dir den Atem rauben
Quelle: Getty Images

Wer sich auf den Laufstegen sämtlicher Fashion Weeks auskennt weiß, dass die Trends nicht von irgendwoher kommen. Häufig können sie auf jahrhundertelange Traditionen verschiedener Kulturen zurückgeführt werden. Egal ob in den Tiefen Afrikas oder in Asien - jede Kultur hat Mode, die sich im Laufe der Jahre entwickelt und Trends hervorbringt. Im Gegensatz zu unserem Mode-Verständnis ist die Kleidung einiger Kulturen nicht von Jahreszeiten. Sie beruht eher auf Tradition und zeigt, wie stolz die Menschen auf ihre Herkunft und Kultur sind. Wir nehmen euch mit auf eine Reise zur beeindruckendsten Mode der Welt und den Menschen, die dahinter stecken. 

Diese Mode-Trends verschiedener Kulturen werden dir den Atem rauben
Quelle: Pixabay

Die Perlen der Massai

Die Massai sind im Süden Kenias und im Norden Tansanias zu Hause. Sie fallen vor allem durch ihre Kleidung und nomadische Lebensweise auf. Der traditionelle Kopfschmuck ist das Ergebnis filigraner Arbeit mit hunderten kleiner Perlen. Damit das Volk seinen Lebensstil erfüllen kann, ist die Kleidung leicht, praktisch aber trotzdem auffällig. Nach dem "Mehr ist Mehr"-Prinzip kreieren sie riesige Ketten, lange Ohrringe und Armbänder, die den kompletten Arm einnehmen. Die Größe und Art des Schmucks geben einen Hinweis auf das Alter, die Identität und den Status der Person in der Gruppe. Die beeindruckende Perlenarbeit der Massai inspiriert seit Jahren große Designer und Modehäuser. Das Interesse an dieser traditionellen Mode ist sogar so groß, dass die Massai ihre Arbeit markenrechtlich geschützt haben. Dadurch wollen sie ihre kulturelle Identität bewahren. Wenn du also an Schmuck & Co. der Massai interessiert bist, solltest du am besten von lokalen Designern kaufen. 

Diese Mode-Trends verschiedener Kulturen werden dir den Atem rauben
Quelle: Getty Images

Die Perlen der Yoruba

Mit Perlen und Pailletten bestickte Kronen sind Teil der traditionellen Kleidung der Yoruba. Die Yoruba sind ein Volk, das vor allem für Voodoo bekannt ist. Ihre traditionsreiche Kleidung geht bis ins 6. Jahrhundert zurück und versteckt den menschlichen Körper vollständig. Das Volk lebt größtenteils in Nigeria und sieht die Perlen als heilig an. Sowohl die Herstellung als auch das Tragen dieser Schmuckstücke macht einen großen Teil ihrer Identität aus. 

Diese Mode-Trends verschiedener Kulturen werden dir den Atem rauben
Quelle: Getty Images

Die Kopftücher der Tuareg

Außenstehende bezeichnen die Tuareg gerne als "blaue Männer". Die blauen Turbane sind ein religiöses Zeichen und können daher nicht gekauft werden. Sie werden ausschließlich von Männern getragen und nur im Kreis der engen Familie abgenommen. Tuareg-Männer empfinden es als eine Schande, Fremden ihren Mund oder ihre Nase zu zeigen. Die Turbane sind für das Volk praktisch, um den Wüstensand abzuhalten, aber auch um sich vor dem Bösen zu verstecken. 

Man sieht die Mode der Indianer und den Indianer Schmuck.
Quelle: Pixabay

Der Schmuck der Indianer

Die Ureinwohner Amerikas waren immer in Bewegung und haben deshalb Mode kreiert, die praktisch war. Federschmuck, Perlen und lange Gewänder sind leicht und praktisch für Reisen. Neben den Menschen haben auch die Pferde ausgefallene Sattel und Decken im Stil der Indianer getragen.

Wie ihr sehen könnt, gibt es viele außergewöhnliche Mode-Trends auf der Welt, die von Designern immer wieder aufgegriffen werden. Trotzdem will jedes Volk seinen einzigartigen Stil bewahren, da jahrhundertelange Traditionen dahinter stecken. Wer trotzdem an solchen besonderen Schmuckstücken interessiert ist, kann sie in ausgewählten Shops finden.