Diese versteckten WhatsApp Funktionen sollte jeder Nutzer kennen

Wir wünschten, wir hätten sie schon früher gekannt...

Wie man mit WhatsApp Nachrichten schreibt, wissen wir alle. Doch es gibt ein paar Funktionen und Einstellungen, die Du unbedingt kennen solltest, bevor Du die App das nächste Mal benutzt.

Diese versteckten WhatsApp Funktionen sollte jeder Nutzer kennen

1. Nachrichten am PC schreiben

Wer viel am Computer sitzt, muss nicht immer das Handy verwenden, um über WhatsApp zu schreiben. Gehe einfach auf die Homepage von WhatsApp-Web und scanne den angezeigten Barcode. Jetzt kannst Du Nachrichten über den Computer schreiben und empfangen.

2. Gruppen-Chats lautlos schalten

WhatsApp-Gruppen können praktisch sein, doch ständig 20 Nachrichten am Tag in einer Gruppe zu bekommen, kann auch nerven. Du kannst Gruppen-Chats daher einfach stumm schalten. Dann verpasst Du keine Nachrichten, wirst aber nicht benachrichtigt. Streiche einfach über die Gruppe, wähle “Mehr” und dort die Option “Lautlos”. Nun kannst Du auswählen, ob Du die Gruppe für acht Stunden, eine Woche oder ein ganzes Jahr stumm schalten möchtest.

3. Keine blauen Häkchen mehr

Damit anderen nicht mehr angezeigt wird, ob Du ihre Nachrichten gelesen hast oder nicht, gehst Du unter “Einstellungen” zu “Account” und dort zum “Datenschutz”. Neben anderen Funktionen kannst Du auch die Lesebestätigungen ausschalten.

4. Telefonnummer ändern

WhatsApp speichert die Telefonnummer, mit der Du die App installiert hast. Wenn Du eine neue Nummer hast, musst Du das manuell einstellen, da sonst bei WhatsApp im Chat immer noch Deine alte Nummer angezeigt wird. Dafür gehst Du wieder in den Einstellungen zu “Account”. Dort findest Du die Option “Nummer ändern”.

5. Die Top-Chats

Es gibt eine Funktion, mithilfe derer Du siehst, mit welchen Kontakten Du am meisten und wie viel kommuniziert hast. Dafür gehst Du wieder die Account-Einstellungen und wählst “Speichernutzung”. Diese Funktion gibt es bisher leider ausschließlich für iPhone-Nutzer.

6. Nicht anzeigen, wann man zuletzt online war

Diese Funktion ist nicht wirklich neu und viele kennen sie schon. Du kannst verbergen, wann Du das letzte Mal online warst. Diese Einstellung kannst Du unter “Account”, “Datenschutz” vornehmen.

7. Ein paar Zahlen

Wenn Du wissen möchtest, wie viele Nachrichten und Megabytes Du im Laufe der Zeit verschickt hast, gibt es die Möglichkeit, sich das anzeigen zu lassen. In Deinen Account-Einstellungen findest Du die Option “Netzwerk-Nutzung” und dort alle interessanten Daten und Zahlen.