Perfekt: Diese Tattoos sind total dezent und gleichzeitig super schön

"Weniger ist mehr" stimmt also doch!

Perfekt: Diese Tattoos sind total dezent und gleichzeitig super schön

Wer sich tätowieren lassen möchte, hat nicht selten die Qual der Wahl. Zuerst muss einmal über das Motiv gesprochen werden: klein, groß, mittel? Dann überlegt man sich die Farbe - ganz typisch in Schwarz oder traut man sich und lässt sich ein bisschen Farbe auf den Körper tätowieren?

Und wie ist das überhaupt mit der Akzeptanz im Freundes- und Familienkreis und am Arbeitsplatz?! Findet man das Tattoo selbst auch wirklich ein Leben lang schön?! Alles Fragen, die man sich dann stellen muss. Doch mit dem folgenden Tattoo-Trend fällt die Entscheidung vielleicht ein klein wenig leichter!

Es geht um die sogenannten White-Ink-Tattoos. Diese Tattoos sind, wie der Name ja bereits verrät, mit weißer Farbe gestochen und fallen daher nicht so sehr auf. Natürlich schmerzen die Tattoos genauso sehr wie normale schwarze oder farbige Tattoos, aber:

Vor allem für Einsteiger sind diese Tattoos ein erster Schritt ins Tattoo-Leben. Denn dass sie "nicht so auffallen" hängt einerseits natürlich mit der Farbe zusammen, andererseits verblassen die Tattoos mit der Zeit aber auch wieder. Das heißt, so können sich Unentschlossene erst einmal ausprobieren.

View this post on Instagram

I finally did it. My first (and last) tattoo.

A post shared by Bar Refaeli (@barrefaeli) on

Dass White-Ink nicht erst ein Trend von gestern ist, zeigen auch die Stars. Topmodel Bar Refeali hat sich das weiße Tattoo schon vor mehr als zwei Jahren stechen lassen. Sie hat ein sehr kleines und unauffälliges Motiv gewählt.

Aber nur weil White-Ink super geeignet für kleine, unauffällige Tätowierungen ist, heißt das nicht, dass nicht auch ziemlich große White-Inks gestochen werden. Wenn wir uns mal die Instagram-Postings zu #whiteinktattoo anschauen, sehen wir da alle möglichen Größen und Formen!

Also - wer von euch noch Inspiration für das erste oder nächste Tattoo braucht, der entscheidet sich ja vielleicht jetzt für die White-Ink-Variante!