Mit diesen einfachen Tricks entfernt ihr Hornhaut

Um das Thema kommen wir nicht herum

Mit diesen einfachen Tricks entfernt ihr Hornhaut
Quelle: Pixabay

Hornhaut ist ein leidiges Thema, um das wir nicht herumkommen. Die trockenen, verhornten Hautstellen sehen oft nicht nur unschön aus, sondern können auch zu Schmerzen führen. Durch Umwelteinflüsse oder zu enge Schuhe werden diese Stellen an den Füßen immer dicker und können sich auch durch Dreck entzünden.

Mit einer professionellen Pediküre oder "luxuriösen" Behandlungen können wir uns natürlich von der ekligen Hornhaut befreien, doch es geht auch einfacher - mit easy Hornhaut-Hacks für Zuhause.

Hier die drei besten Tipps für zarte und glatte Füße.

Mit diesen einfachen Tricks entfernt ihr Hornhaut
Quelle: Pixabay

Pflegebad mit Mundwasser

Mundwasser zu gleichen Teilen mit Essig und Wasser mischen und für 15 Minuten die Füße darin einweichen lassen. Anschließend die restlichen verhornten Stellen mit einem Handtuch abtragen. Wichtig ist, dass die Füße anschließend regelmäßig eingecremt werden. In der Drogerie findet man entsprechende Fußcreme.

Mit diesen einfachen Tricks entfernt ihr Hornhaut
Quelle: Pixabay

Hilfsmittel aus der Drogerie

Bei dm & Co. finden wir zahlreiche Produkte gegen Hornhaut und für glatte Fußsohlen (Bimsstein, Creme mit einem Urea Anteil von 10%, Hornhautraspel, elektronische Hornhautentferner, Fußpfeile, speziellen Pflastern bei Hühneraugen). Allerdings sollten wir bei bestimmten Hilfsmitteln aufpassen, dass nicht zu viel weggehobelt wird, sonst besteht Verletzungsgefahr.

Quelle: Instagram

Special-Trick mit Socken

Es gibt sogenannte Babyfoot-Foliensocken, die uns samtweiche Füße verleihen und eine Stunde jeweils getragen werden sollten. Nach zwei Tagen pellen sich die Füße, nach sieben Tagen soll die gesamte Hornhaut entfernt sein. Ist vielleicht etwas eklig, aber wer schöne Füße haben will, muss sich überwinden.