Achtung! Wer die Pille nimmt, ist gefährdet, ausgerechnet DARAN zu erkranken

Das Risiko ist um bis zu 80 Prozent erhöht!

Achtung! Wer die Pille nimmt, ist gefährdet, ausgerechnet DARAN zu erkranken

Die Anti-Baby-Pille hat viele Nebenwirkungen, von denen Gewichtszunahme, Zwischenblutungen, Stimmungsschwankungen und Kopfschmerzen nur einige davon sind. Sie sind den meisten von uns bekannt und doch nehmen wir sie in Kauf, denn die Pille gilt hierzulande immer noch als die am meisten genutzte Langzeit-Verhütungsmethode.

In den letzten Jahren werden jedoch immer mehr Stimmen laut, die vor der Einnahme warnen. Denn während Kopfschmerzen noch halbwegs erträglich sind, ist die folgende psychisch-affektive Störung, deren Auftreten durch die Einnahme der Pille begünstigt wird, es definitiv nicht ...

Achtung! Wer die Pille nimmt, ist gefährdet, ausgerechnet DARAN zu erkranken

Die Pille fördert Depressionen

Eine groß angelegte Studie aus Dänemark hat nun den Zusammenhang zwischen der Hormonneinnahme und dem Auftreten von Depressionen, die zu den affektiven Störungen zählen, untersucht. Dafür sammelten Forscher der Universität Kopenhagen 13 Jahre lang Daten von über einer Million Frauen im Alter von 15 bis 34 Jahren. 

Die schockierende Bilanz des Forscherteams: Die Pille erhöht das Risiko, an einer Depression zu erkranken, um etwa 40 Prozent. Bei Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren lag das Risiko bei sogar 80 Prozent gegenüber den Probandinnen, die die Pille nicht nahmen. 

Achtung! Wer die Pille nimmt, ist gefährdet, ausgerechnet DARAN zu erkranken

Besonders auffällig war, dass dieses Phänomen besonders häufig in den ersten sechs Monaten der Anwendung auftrat und die Häufigkeit über die Zeit hinweg langsam wieder zurückging. Das liegt wohl vor allem auch daran, dass der Körper sich auf die zugeführten Hormone einstellen muss. 

Letztendlich muss natürlich jede Frau selbst entscheiden, welche Verhütungsmethode am besten zu ihr passt; jedoch ist ein kleiner Realitätscheck immer ratsam: Was führe ich meinem Körper überhaupt zu? Welche Folgen kann das für mich haben? Diese Fragen stellen sich die meisten leider viel zu selten ...