Diese Beauty-Tipps solltest du sofort ignorieren

... obwohl du sie wahrscheinlich täglich befolgst

Diese Beauty-Tipps solltest du sofort ignorieren

Wir wenden sie täglich an und merken dabei nicht, dass einige gut gemeinte Beauty-Tipps von Mama oder der besten Freundin nicht immer erfolgreich in der Praxis funktionieren. Noch schlimmer: Einige Beauty-Mythen aus dem Internet können Deinem Körper mehr schaden, als ihm Gutes zu tun.

Diese Beauty-Tipps solltest du sofort ignorieren

1. Gekaufte Haarkuren verwenden

Deine Haarkur könnte direkt aus dem Kühlschrank kommen oder von der letzten Party übrig sein: Mit einem Bier kannst Du Dir ein tolles Bier-Shampoo zaubern. Wenn Du jedoch nicht nach Kneipe riechen möchtest, solltest Du noch etwas gut duftendes Shampoo hinzufügen.

2. Dein Gesicht morgens waschen

Während Du schläfst, produziert Deine Haut gesundes Öl, welches sie schützt und pflegt. Wenn Du Dein Gesicht morgens wäschst, verstärkst Du das Austrocknen Deiner Haut und ungewollte Hautirritationen können die Folge sein. Am Besten wäschst Du Deine Haut einmal pro Tag kurz vor der Schlafenszeit, so wirst Du zudem nie mit Make-up-Resten schlafen gehen.

3. Haare bürsten will gelernt sein

Haare bürsten ist gesund für Haare und Kopfhaut. Das Geheimnis: Es kommt auf die richtige Technik und das Equipment an! Das Haarfett muss gleichmäßig mit einer Holzborsten- oder harten Naturhaarborsten-Bürste bis in die Spitzen verteilt werden, sodass sie nicht austrocknen. Dadurch wird die Kopfhaut belebt und durchblutet. Kunststoff kann die Haare aufladen und sie leichter brüchig machen.

4. Haut mit täglichen Peelings reinigen

Leichte Peelings, um Hautschuppen zu entfernen und die Haut wieder frisch strahlen zu lassen sind in Ordnung, aber nicht jeden Tag! Eine Überreizung macht Deine Haut weich, trocken und liefert Basis für unschöne Hautirritationen. Die restliche Körperhaut ist dicker und stärker als im Gesicht und kann öfters mit Peelings behandelt werden.

5. Augen und Lippen gleichzeitig stark schminken

Manchmal kann die Betonung der Augen und Lippen schön aussehen, vorausgesetzt, beide Partien sind harmonisch geschminkt. Für einen einfachen, aber eindrucksvollen Alltagsstil ist es empfehlenswerter, sich auf einen Bereich im Gesicht zu fokussieren.

6. Getönte Tagespflege auf der Hand testen

Volltreffer! Meine getönte Tagescreme habe ich auch immer auf der Hand getestet, anstatt den Farbabgleich direkt im Gesicht oder am Hals zu machen. Die Haut der Hand kann jedoch unterschiedliche Farbnuancen haben und Dich zu einem Fehlkauf verleiten.

Diese Beauty-Tipps solltest du sofort ignorieren

7. Pickel ausdrücken

Es ist oft schwierig, dem Ausdrücken von lästigen Pickeln zu widerstehen. Dennoch hilfst Du Deiner Haut mehr, wenn Du die betroffenen Hautstellen mit spezieller Pickelcreme behandelst. Die Pickel trocknen somit natürlich aus und Du gibst Akne-Narben keine Chance.

8. Feuchttücher für das Gesicht verwenden

Für die Entfernung eines kleinen Schminkflecks sind Feuchttücher in Ordnung. Trockene und sensible Hauttypen sollten jedoch darauf verzichten. Die meisten Feuchttücher haben chemische Öle, die auf der Haut kleben bleiben, vor allem, wenn man nicht nochmals mit Wasser nachspült.