Die 7 größten Tampon-Fehler

Auch du begehst sie andauernd

Tampons verwenden wir ganz selbstverständlich, ohne zu wissen, was wir dabei alles falsch machen können. Oder denkst Du daran, Dir jedes Mal vor dem Einführen die Hände zu waschen und mehr als nur eine Tampongröße zu verwenden?

Die 7 größten Tampon-Fehler
Quelle: Pixabay

Nr.1: Die Hände nur nach dem Einführen waschen

Natürlich waschen wir uns die Hände nachdem wir einen Tampon eingeführt haben. Doch sich davor die Hände zu waschen, ist genauso wichtig, damit keine Bakterienan empfindliche Stellen geraten.

Nr.2: Nur eine Tampongröße verwenden

Sobald die Blutung nachlässt, solltest Du auch die Tampongröße anpassen. Denn Tampons können einen sogenannten toxischen Schock hervorrufen. Dieser ensteht durch Bakterien, die sich im Blut und damit im Tampon sammeln. Je kleiner Dein Tampon ist, desto geringer auch das Risiko, da die kleinen Tampons weniger Blut aufnehmen können.

Nr.3: Den Tampon nicht regelmäßig wechseln

Greife am besten nicht zu den größten Tampons und wechsle sie stattdessen regelmäßig. Das beugt ebenfalls der Gefahr eines toxischen Schocks vor. Grundsätzlich sollte der Tampon nach jedem Toilettengang und nach dem Schwimmen gewechselt werden, um Infektionen durch Bakterien zu verhindern. 

Nr.4: Tampon nicht nur bei Blutungen verwenden

Viele Frauen verwenden Tampons auch dann, wenn sie einen leichten Ausfluss haben. Das solltest Du jedoch auf keinen Fall tun, denn wenn dein Körper Ausfluss produziert, dann ist das ein wichtiger Reinigungsprozess. Durch einen Tampon verhinderst Du das jedoch. 

Nr.5: Den Tampon nicht richtig einsetzen

Es kann schnell passieren, dass ein Tampon nicht tief genug eingesetzt wird. Dann fühlt er sich beim Tragen sehr unangenehm an und kann herausrutschen. Ein Tampon, der richtig sitzt, sollte nicht zu spüren sein.

Nr.6: Die Einführhilfe mehrfach verwenden

Eine Einführhilfe zu verwenden, ist hygienisch. Allerdings nur so lange, wie diese auch wirklich sauber und steril ist. Deshalb darfst Du Einführhilfen nur einmal verwenden. Da Einführhilfen aus Plastik sind, ist ihre Verwendung leider wenig umweltfreundlich.

Nr.7: Tampons mit beschädigter Schutzhülle verwenden

Wenn die Plastikhülle des Tampons beschädigt ist, darf es nicht mehr verwendet werden, da es nicht mehr ausreichend vor Schmutz und Bakterien geschützt ist. Daher ist es ratsam, Tampons in einer Kosmetiktasche oder einem anderen Behälter zu transportieren, damit die Folie nicht in der Handtasche kaputt geht.