Sind Mundspülungen schädlich?

Wir haben die Antwort!

Sind Mundspülungen schädlich?

Die meisten von uns haben mindestens eine Mundspülung im Bad stehen und viele verwenden sie täglich. Kein Wunder, denn die Hersteller preisen ihre Produkte als "Ergänzung zur täglichen Zahnpflege" an. Dabei ist täglicher Gebrauch vielleicht zu viel des Guten...

Sind Mundspülungen schädlich?

Mundspülung und Mundwasser sind nicht das Gleiche

Mundwasser werden verdünnt angewendet und sorgen für frischen Atem. Mundspülungen hingegen sollen auch vor Karies, Parodontitis und ihrem Vorstadium, der Gingivitis, schützen. Außerdem bekämpfen sie Zahnbelag und Zahnstein.

Damit sie das tun können, sollten Mundspülungen folgende Inhaltsstoffe enthalten: Fluorid, Chlorhexidin, Zinkchlorid oder Pyrophosphate. Kaliumverbindungen können schmerzlindernd wirken. Nach Möglichkeit sollte das Produkt keinen Alkohol enthalten, besonders wenn Kinder, Jugendliche oder trockene Alkoholiker es (mit)verwenden.

Sind Mundspülungen schädlich?

Zahnärzte raten ab

Mit ihrer antibakteriellen Wirkung greifen Mundspülungen in die Mundflora ein und zerstören dort nicht nur die schädlichen, sondern auch die nützlichen Bakterien. Für die tägliche Zahnpflege sind sie darum nicht geeignet. So lautet das Argument vieler Zahnärzte gegen Mundspülungen und Mundwässer.

Bei gründlicher Zahnpflege muss keine Mundspülung verwendet werden. Um deine Zähne gesund zu halten, solltest du sie zweimal täglich putzen. Damit erreichst du 60 Prozent der Zahnoberfläche. Die restlichen 40 Prozent solltest du einmal täglich mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten reinigen.

Sind Mundspülungen schädlich?

Mundspülungen sind unbedenklich

Viele Menschen tun sich damit aber schwer. Für sie kann regelmäßiges Spülen mit einer Mundspülung sinnvoll sein. So das Gegenargument vieler Zahnmediziner. Laut Stiftung Warentest haben zahlreiche Studien bewiesen, dass die Veränderung der Mundflora nur kurzfristig und unbedenklich ist. 

Sind Mundspülungen schädlich?

Soll ich auf Mundspülungen verzichten?

Wie du siehst, gibt es keine einheitliche Meinung zum Thema Mundspülungen. Die Spülungen hin und wieder zu verwenden, zum Beispiel bei Mundgeruch, schadet nicht. Zahnbürste und -seide sind aber bei der täglichen Zahnreinigung vorzuziehen.

Kannst du dich nicht aufraffen, Zahnseide zu benutzen? Versuche es doch mal damit: Besorg dir einen kleinen Taschenkalender (verschenken viele Läden zum Jahresende kostenlos). An jedem Tag an dem du Zahnseide benutzt, machst du ein Kreuz. An jedem Tag an dem du zu faul warst, wirfst du 50 Cent in ein Sparschwein, um sie an einen guten Zweck zu spenden.