Wärmekissen in zehn Minuten selber machen

Das ist das perfekte Last-Minute-Geschenk für Weihnachten!

Wärmekissen in zehn Minuten selber machen

Das braucht ihr: 

(Baumwoll-) Stoff, je nach Größe eures Kissens

(Milch-) Reis

Stecknadeln

Schere

Eine Nähmaschine oder Nadel und Faden 

Und schon kann's losgehen!

Wärmekissen in zehn Minuten selber machen

So geht's:

1. Überlegt euch, wie groß euer Kissen sein soll - zum Beispiel 15 x 15 cm - gebt auf jeder Seite ca. 0,5 cm für die Naht dazu und schneidet zwei gleich große Stoffstücke zu.

2. Legt die Stoffteile so aufeinander, dass die Seiten, die am Ende außen sein sollen aufeinander liegen.

3. Dann werden die Ränder zusammengenäht. Vergesst hierbei nicht, auf einer Seite eine Lücke zu lassen, die so groß ist, dass ihr das Kissen wenden könnt. 

4. Jetzt den Stoff auf die richtige Seite drehen und den Reis mit Hilfe eines Trichters einfüllen. Achtung: Befüllt das Kissen nicht zu prall, damit ihr es noch gut zunähen könnt und es sich auch schön kuschelig anfühlt! :-)

5. Die letzte Seite mit einer Naht verschließen.

Fertig! Das Kissen zum Aufwärmen einfach für ca. 30 Sekunden in die Mikrowelle oder für einige Minuten in den Ofen legen.