6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!

Du brauchst nicht mal 10 Minuten dafür

Quelle: Instagram

Wir quälen unsere Körper bei jedem Workout mit verschiedenen Übungen für die unterschiedlichen Bereiche des Körpers: Bauchmuskelübungen, Training für Beine und den Po oder gesonderte Einheiten für den Brust- und Armbereich. Das ist ja meist sehr zeitaufwendig. Also warum nicht mit nur einer Übung den gesamten Körper trainieren?! Klingt anstrengend und ist es auch, aber dafür unglaublich effektiv und zeitsparend. Mit dem sogenannten Plank, das heißt "Unterarmstütz", trainiert ihr nicht nur eure gesamten Muskeln im Rumpf-, Bauch-, Po- und Beinbereich, ihr tut euch noch sehr viel mehr für euren Körper.

Diese sechs Dinge verändern sich, wenn ihr jeden Tag für nur 10 Minuten plankt!

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Pexels

1. Stärkung des Rückens

Während des Planks wird besonders die Rückenmuskulatur aktiviert. Ein starker Rücken ist besonders für den Alltag essentiell. So können schwere Gewichter leichter gehoben werden, andere Sportarten besser ausgeführt werden und allgemein ist durch einen kraftvollen Rücken der gesamte Rumpfbereich agiler.

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Pixabay

2. Verbesserung der Haltung

Eine falsche Haltung ist meist die Folge von einer untrainierten Rücken-, Schulter- und Nackenmuskulatur. Durch den Plank werden diese Körperbereiche trainiert und stärker.

Das kann sich auch auf unsere Psyche auswirken. Die beim Plank gedehnten Muskeln werden besonders bei Stress angespannt und verkrampfen. Wenn die Schultern nicht mehr spannen oder der Rücken nicht mehr schmerzt, arbeitet es sich beispielsweise in den Schreibtisch-Jobs sehr viel angenehmer.

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Pexels

3. Verletzungsrisiko vermindern

Durch den Plank arbeiten wir nur mit unserem Körpergewicht. Das ist sehr viel sicherer in Bezug auf Trainingsverletzungen im Vergleich zu einem Workout mit Geräten. Besonders Trainingsanfänger haben ein erhöhtes Verletzungsrisiko im Bereich Rücken, wenn sie mit Gewichten arbeiten.

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Getty Images

4. Verbesserung der Balance

Auch hier spielt der Rücken eine wichtige Rolle. Testet euch mal, wie gut und lange ihr auf einem Bein stehen könnt. Wenn das nicht gut klappt, ist ein untrainierter Rücken meist die Ursache. Durch den Plank verbessern wir somit unser Gleichgewicht.

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Getty Images

5. Verbesserung des Stoffwechsels

Während des Planks wird der gesamte Körper beansprucht, dadurch verbrennt der Plank sehr viele Kalorien. Durch den Aufbau von Muskeln, die täglich mehr Energie verbrauchen. Wird der Plank täglich ausgeführt, verbrauchen diese Muskeln insgesamt sehr viel mehr Kalorien.

6 Dinge, die sich ändern, wenn du täglich plankst!
Quelle: Pexels

6. Verbesserung der Beweglichkeit

Wenn wir täglich planken, verbessern wir auch unsere allgemeine Beweglichkeit - da so unterschiedlich viele Muskeln angesprochen und schließlich auch gedehnt werden. Das ist nicht nur für andere Sportarten von Vorteil, sondern auch für Bewegungen im Alltag.