Die Exfreundin - warum sie uns stört und wie wir am besten mit ihr umgehen!

Hier gibt's die besten Tipps:

Mal ehrlich, keiner ist richtig glücklich darüber, die Exfreundin seines Partners kennen zu lernen, denn sie war mal ein wichtiger Bestandteil in seinem Leben. Irgendwie vergleicht man sich dann doch mit ihr. Doch das muss nicht sein! Hier gibt's die besten Tipps für den Umgang mit seiner Ex

Die Exfreundin - warum sie uns stört und wie wir am besten mit ihr umgehen!
Quelle: Pixabay

1. Sie kennt ihn ja sooo gut 

Manche Exfreundinnen könne es einfach nicht lassen und müssen einem ständig unter die Nase reiben, wie gut sie ihn kennen und geben nervige Tipps. Am besten bleibst du in diesen Situationen gelassen und lässt sie einfach reden. Es gibt schon einen guten Grund, wieso du jetzt die Nummer 1 in seinem Leben bist und nicht sie! Halte dir das immer vor Augen!

2. Sie trauert noch um ihn

Ihre Blicke lassen dich deutlich spüren, wie sehr sie dich hasst und dass sie immer noch nicht über die Trennung hinweg ist. Ständig taucht sie zufällig da auf, wo ihr auch gerade seid. Das einzige was in diesem Fall hilft ist, dass dein Freund ihr noch einmal ausdrücklich klar macht, dass keine Hoffnung mehr besteht! 

3. Sie sind noch gut befreundet 

Sie ist nett und sympatisch und hat mit deinem Freund noch ein sehr gutes Verhältnis. Solange er aber nicht ständig von ihr schwärmt oder sich nur auf ihre Seite stellt, ist das alles kein Grund zur Sorge. Du musst jetzt nicht ihre beste Freundin werden, aber versuche mit ihr aus zu kommen. Vermeide auf jeden Fall, schlecht über sie vor ihm zu reden, denn das wirft kein gutes Licht auf dich.