5 Beauty-Hacks mit Babypuder

Unglaublich, was Babypuder alles kann! Ihr kanntet bestimmt noch nicht alle:

5 Beauty-Hacks mit Babypuder

1. Babypuder für einen matten Teint

Ihr könnt das Babypuder nach dem Make-up auftragen. Das Puder saugt überschüssigen Talg auf und verleiht eurem Make-up eine längere Haltbarkeit. Obacht: Tragt das Babypuder wirklich nur ganz dünn auf und arbeitet es gut ein, damit ihr nicht wie ein Gespenst ausseht.

2. Babypuder für lange Wimpern

Tuscht die Wimpern zuerst ganz normal. Dann bestreicht ihr mit einem Wattestäbchen sanft die Wimpern mit Babypuder. Nachdem ihr die Wimpern nochmal getuscht habt, sind sie deutlich länger!

5 Beauty-Hacks mit Babypuder

3. Babypuder als Deo

Babypuder absorbiert überschüssige Feuchtigkeit und pflegt sogar frisch rasierte Achseln. Gebt eine kleine Menge Babypuder in die Hand, verreibt es mit beiden Händen und reibt es dann gut unter den Achseln, so dass ihr danach auch dunkle Kleidung problemlos anziehen könntet.

4. Babypuder als Trockenshampoo

Babypuder wirkt wunderbar als Trockenshampoo, ein fettiger Ansatz verschwindet sofort und wenn ihr das Babypuder gut einmassiert und danach die Haare durchkämmt, sind auch keine weißen Rückstände zu sehen. Um einen helleren Ansatz zu vermeiden, sollten Brünette dem Babypuder noch etwas Kakao beimischen, Rothaarige etwas Zimt. Duftet bestimmt super!

5 Beauty-Hacks mit Babypuder

5. Babypuder für zarte Füße

Babypuder eignet sich super, um frisch pedikürte Füße zu pflegen und kann auch bei rauen Stellen oder rissiger Hornhaut eingesetzt werden. Außerdem soll es auch bei Füßen, die zum stärkeren Schwitzen neigen oder beim Sport dafür sorgen, dass die Füße trocken bleiben und kein unangenehmer Geruch entsteht.