Das solltest du frühstücken, wenn du abnehmen willst!

Nichts da mit Hunger am Morgen

Das solltest du frühstücken, wenn du abnehmen willst!

Das Frühstück gilt als die wichtigste Mahlzeit des Tages - und trotzdem scheint niemand so recht zu wissen, wie man sie gestalten sollte.

Aus allen Ecken hört man andere Ratschläge dazu. Viele Kohlenhydrate! Nein, viel Eiweiß! - Da weiß man gar nicht mehr, wem man denn nun Glauben schenken soll, denn selbst diejenigen, die eine genaue Ahnung haben sollten - Ernährungsexperten, Ärzte und Co. -, widersprechen sich gegenseitig. Jetzt aber mal Klartext: Wie sollte das Frühstück aussehen, wenn man nicht nur gut und gesund in den Tag starten, sondern auch abnehmen will?

Darauf liefert die Doktorin Anne Fleck eine Antwort. Abnehmen muss mit ihrem Ernährungskonzept keine Qual sein - im Gegenteil. Denn bei ihr kommen auch Lebensmittel auf den Tisch, die eigentlich von vielen Diät-Ratgebern als No-Gos verschrien sind. Uns freut's - denn mit so einem Frühstück kann der Tag ja nur gut starten!

Wie dein Frühstück aussehen sollte, wenn du abnehmen möchtest, erfährst du auf der nächsten Seite.

Das solltest du frühstücken, wenn du abnehmen willst!

So sieht das "Doc-Fleck-Frühstück" aus: Magerquark mit hochwertigem Leinöl, Obst und goldenen Leinsamen. 

Wer jetzt stutzt, tut das wohl erstmal zurecht: Öl zum Frühstück? Mit Fett in den Tag? Aber laut Dr. Fleck ist Fett keineswegs der Figur-Übeltäter, für den man ihn hält. Im Gegenteil: Wird das richtige Fett richtig eingesetzt, hilft es sogar beim Abnehmen.

In dieser Kombination hat das gute Fett aus dem Leinöl das Eiweiß aus dem Quark als "Begleiter"; und so gelangt das Fett durch das Eiweiß direkt in unser System, macht satt und gesund. Natürlich gilt auch hier: Alles nur in Maßen, bitte - denn wer literweise Öl zu sich nimmt, wird sicher nicht abnehmen. Aber laut Dr. Fleck ist dieses Frühstück der perfekte Start in den Tag und hilft auch noch gegen die überschüssigen Kilos, denn aufgrund der mangelnden Kohlenhydrate setzt es nicht so an wie z. B. ein Brötchen oder Cornflakes. Wichtig dabei: Am besten vor dem Frühstück 12 Stunden lang nichts essen. So hat der Körper über Nacht genügend Zeit, um das Essen von gestern zu "verarbeiten", und kann sich am Morgen so richtig auf das Frühstück einlassen. 

Aber bitte nur hochwertiges Öl kaufen - am besten solches, auf dem "Omegasafe" steht. Dann ist die gute Herstellung gewährleistet, und nur dann kann das Öl seine ganzen Vorteile frei entfalten.