So kannst du zu enge Winter-Schuhe einfach weiten

Die neuen Lieblingsschuhe sollen ja schließlich auch bequem sein

Quelle: Instagram

Die kalte und nasse Jahreszeit ist jetzt mehr als da. Höchste Zeit, dass wir uns um schöne neue Herbst- oder Winterschuhe kümmern. Oder eben die Schuhe aus der Vorsaison aus den Tiefen unseres Schuhschrankes zu holen und diese entsprechend wettertauglich zu machen. Doch wie so oft, stellen wir fest: Die Schuhe sind viiiiiel zu eng. Müssen wir uns als zwischen Schmerzen oder warmen Füßen entscheiden?! Unsere Antwort: Auf keinen Fall!

So kannst du zu enge Winter-Schuhe einfach weiten
Quelle: Getty Images

Falsches Kaufverhalten

Die Gefahr von zu engen Schuhen beginnt schon beim Kauf selbst. Denn oftmals begehen wir einen Fehler, der uns erst sehr viel später auffällt. Wir probieren unsere zukünftigen Herbst- und Winterschuhe nämlich mit viel zu dünnen Socken. Kein Wunder also, wenn die Schuhe später den Praxistext mit warmen Wollsocken nicht bestehen.

Deshalb: Willst du Stiefel, Boots oder Co. shoppen, dann solltest du unbedingt dickere Alternativ-Socken dabei haben!

Quelle: Instagram

Was noch hilft

Und wenn die Schuhe doch ein wenig zu eng gekauft wurden, dann wird das Eisfach dein Freund und Helfer. Klingt verrückt, aber es hilft: Eindrieren der Schuhe!

Ein schonender Dehn-Effekt entsteht, indem ihr in die Schuhe mit Wasser gefüllten Gefrierbeuteln legt und diese dann ins Gefrierfach. Durch das Gefrieren dehnt sich das Wasser aus. Bei Lederschuhe dehnt sich dann das Leder mit.