Wickelverbot für männliche Erzieher in Kitas

In einigen deutschen Kitas sind männliche Erzieher nicht dazu befugt

Wickelverbot für männliche Erzieher in Kitas

Einige deutsche Kitas verhängen ein Wickelverbot für die männlichen Erzieher. Dies ist eine Reaktion auf Bedenken von einigen Eltern. 

Viele Eltern möchten, dass nur weibliche Erzieherinnen ihre Kinder wickeln. Die Kindergärten können die Richtlinien an ihren Standorten selbst bestimmen. Dabei wird jedoch oft Rücksprache mit den Eltern gehalten. 

Weiter auf der nächsten Seite. 

Wickelverbot für männliche Erzieher in Kitas

Es gibt keine einheitliche bundes- oder landesweite Regelung. Viele Kindergärten reagieren daher mit individuell zugeschnittenen Richtlinien. Zum Teil sind es die Eltern, die bestimmen, wer ihr Kind wickeln darf. 

Natürlich gibt es auch einige Kritiken. 

Worum es geht, erfährst du auf der nächsten Seite. 

Wickelverbot für männliche Erzieher in Kitas

Kritik kommt unter anderem von der "Koordinationsstelle für Männer in Kitas" und vom "Kita Zweckverband". Diese sehen ein generelles Wickelverbot als sehr kritisch, denn dadurch wird in den meisten Fällen unberechtigterweise Misstrauen geschürt und ein geschlechterspezifisches Rollenbild erschaffen und gefestigt, welches mit modernen Erziehungsmethoden nichts zu tun hat. 

Es bleibt wohl noch offen, wie das "Problem" weiterhin angegangen werden wird.