Das sind die häufigsten Trennungsgründe

Studien belegen es

Das sind die häufigsten Trennungsgründe

Wenn Beziehungen in die Brüche gehen, können ganz unterschiedliche Gründe dabei eine Rolle spielen. Als erste Ursachen kommen uns sicherlich Eifersucht, Betrug oder ein schlimmer Streit in den Sinn. Doch stimmt das tatsächlich?!

Eine Studie wurde jetzt im Pesonality and Social Psychology Bulletin veröffentlicht, die sich sowohl mit dem Aus von Kurzzeit- als auch Langzeit-Beziehungen auseinander gesetzt hat. Die Gründe werden sicherlich überraschen: 

Das sind die häufigsten Trennungsgründe

Gründe für ein Aus von Kurzzeit-Beziehungen

Laut Untersuchungen sind die häufigsten Gründe für ein solches Beziehungsaus Gesundheitsprobleme und übertragbare Krankheiten während des Geschlechtsverkehrs.

Aber auch der Geruch, mangelnde Hygiene oder die Tatsache, dass der- oder diejenige eigentlich vergeben ist oder mehrere Partner gleichzeitig datet, werden als Trennungsursachen genannt.

Das sind die häufigsten Trennungsgründe

Gründe für ein Aus von Langzeit-Beziehungen

Studien haben ergeben, dass Langzeit-Beziehungen am häufigsten beendet werden, weil sich einer der beiden aggressiv und /oder beleidigend gegenüber dem anderen verhält.

Erst auf den hinteren Plätzen finden sich beispielsweise Gründe wie "Fehlende Aufmerksamkeit" oder "Ablehnung der Interessen und Vorlieben ".

Das sind die häufigsten Trennungsgründe

Allerdings sollte man bei solchen Ergebnisse immer bedenken, dass solche Aussagen von Probanden sehr subjektiv sind. Verhaltensmuster werden unterschiedlich wahrgenommen und interpretiert.

Beziehungen beruhen auf der Fähigkeit zur Kompromissbereitschaft. Versuchen wir, den anderen zu sehr zu ändern, kann das eigentlich nicht gut gehen und führt schließlich auch zur Trennung.