Alleine wohnen? Nein, Danke!

Eine WG kann zu deiner zweiten Familie werden. Sie macht Spaß und du bist nie alleine.

Alleine wohnen? Nein, Danke!
Quelle: Getty Images

Nachdem man seinen Abschluss gemacht hat, muss man ausziehen, so sagt man jedenfalls. Doch ist man schon bereit alleine zu wohnen? Manche sind es, manche eben nicht. Wenn man noch nicht alleine wohnen möchte, bietet es sich an in eine WG zu ziehen.

Darum solltest du zuerst in eine WG ziehen, bevor du alleine wohnst:

1. Wenn du nach Hause kommst, ist immer jemand da.

2. Du musst den Haushalt nicht alleine schmeißen.

3. Gemeinsame Kochabende sind keine Seltenheit und machen jede Menge Spaß.

4. Deine Mitbewohner haben Freunde, die womöglich bald auch zu deinen Freunden werden. So knüpfst du viel einfacher Kontakte.

5.Wenn du mal deinen Hausschlüssel verlierst oder zu Hause vergisst, kannst du dir das Geld für den Schlüsseldienst sparen und stattdessen in einen WG-Einkauf investieren