Angesagte Beach-Waves in Sekunden

Dieser Glätteisen-Trick macht's möglich!

Angesagte Beach-Waves in Sekunden

Wie wir uns Locken mit dem Glätteisen zaubern, wissen wir bereits. Doch leider sehen die meist etwas unnatürlich aus. Was wir viel lieber hätten? Sanfte Wellen wie die Victoria's Secret Engel! 

Wie du die dir die lässigen Beach-Waves mit einem genialen Mini-Trick ganz einfach zauberst, zeigen wir dir hier!

Angesagte Beach-Waves in Sekunden

Wer definierte Korkenzieherlocken will, dreht einzelne Strähnen mit dem Glätteisen ein, doch sanfte Wellen bekommst du auf eine ganz andere Art: Besprühe dein Haar mit einem Hitzeschutz und flechte dir dann lockere Zöpfe. Dabei gilt: Je dünner der Zopf, desto kleiner die Welle.

Nun klemmst du den Zopf ins Glätteisen ein und gehst dabei von oben nach unten durch die Strähne. Wichtig: Erst auskühlen lassen und dann die Zöpfe lösen! Anschließend mit den Fingern durchs Haar kämmen und mit etwas Haarspray fixieren – fertig!

Variante Nummer zwei? Haben wir natürlich auch ...

Angesagte Beach-Waves in Sekunden

Wenn es schnell gehen muss, kannst du einzelne Strähnen auch zwirbeln (dann einfach die Spitzen festhalten) und mit der gleichen Glätteisen-Technik erwärmen – also wieder einklemmen und langsam durch die Strähne arbeiten. Hier sparst du natürlich Zeit, weil du nicht erst flechten musst. 

Für extra Volumen in den Ansätzen kannst du übrigens zu etwas Trockenshampoo greifen: Das verleiht deinem Haar die typische Strandmähnen-Textur. Und ihr wisst ja, ein bisschen Strand kann man im Leben immer mal gebrauchen ...