Ballerina-Fitness: So bekommst du schlanke und grazile Beine

Ganz ohne Tutu und Spitzenschuh

Man sieht eine Ballerina und ihre Beine und es geht darum, wie man Ballerina Beine bekommt.
Quelle: Pixabay

Als Kind träumte fast jedes Mädchen, als grazile und elegante Ballerina im rosa Tutu engelsgleich über die Bühne zu schweben. Heute träumen wir immer noch ein bisschen davon – aber noch viel sehnlicher wünschen wir uns die langen und schlank-definierten Beine, für die Ballett-Tänzerinnen so bekannt sind.

Du brauchst kein Tutu (schaaaaade!) und keine Spitzenschuhe, um solche straffen Beine zu bekommen. Folgende 3 Übungen reichen völlig aus, um deine Schenkel zu straffen und optisch zu verlängern:

Man sieht Ballerina Beine und mit der Übung Knicks kann man Ballerina Beine bekommen.
Quelle: Pixabay

1. Der Knicks:

Starte in einem großen Ausfallschritt und drehe dabei den vorderen Fuß leicht nach außen, während du dich mit dem hinteren auf die Zehenspitzen stellst. Strecke die Arme dabei auf Schulterhöhe nach vorne und halte diese Position kurz. Bauchspannung nicht vergessen!

Gehe nun mit geradem Oberkörper in eine Kniebeuge, beide Beine sind dabei in einem 90-Grad-Winkel. Achtung: Das vordere Knie darf nicht über die Fußspitze zeigen!

Die Arme bewegst du dabei (weiterhin gestreckt!) zur Seite. Halte alle Muskeln angespannt und richte dich dann wieder auf. 15 Mal langsam wiederholen, dann 15 Mal schnell ausführen.

Man sieht Ballerina Beine und mit der Übung Plié kann man Ballerina Beine bekommen.
Quelle: Pixabay

2. Der Plié:

Stelle dich in einen V-Schritt, die Fußspitzen zeigen dabei leicht nach außen. Der Oberkörper bleibt gerade und angespannt, die Arme sind seitlich auf Schulterhöhe ausgestreckt. 

Beuge nun deine Beine, sodass die Knie nach außen über deine Fußspitzen zeigen. Gehe dann auf die Zehenspitzen und halte die Position kurz. Dann gehst du zurück in die erste Position. Auch hier machst du 15 langsame und 15 schnelle Wiederholungen!

Man sieht eine Ballerina, die einen Arabesque macht, womit man Ballerina Beine bekommen kann.
Quelle: Pixabay

3. Arabesque:

Stelle dich aufrecht hin und drehe dabei deine linke Fußspitze nach außen. Das rechte Bein streckst du nach hinten aus. Ein Arm geht dabei waagerecht nach vorne, der andere nach hinten. 

Das hintere Bein hebst du jetzt so weit wie möglich gestreckt an und schwingst die Arme abwechselnd am Körper vorbei, wobei du den Oberkörper und das Bein angespannt in ihrer Position hältst. Du machst 20 Wiederholungen und wechselst dann das Bein.