Diese Dinge machen Frauen heimlich im Sommer

Im Sommer gelten einfach andere Regeln und man nimmt es oft nicht so genau mit der Hygiene. Die Dinge machen Frauen heimlich. Aber psst, niemandem verraten!

Eine Frau, die im Sommer alleine ist und sich unbeobachtet fühlt.
Quelle: IMAGO / Addictive Stock

Im Sommer gelten einfach andere Regeln. Ein paar heiße Tage und das Verhalten von Frauen kann sich dementsprechend schnell ändern. Da wird die ein oder andere hygienische Handlung einfach zu anstrengend und wir lassen sie einfach weg. Oder wir müssen kurz mal checken, wie schwitzig wir gerade sind. Oder wir lassen uns einfach völlig gehen. Ist schließlich heiß, da ist man froh, wenn man das Nötigste überhaupt noch hinbekommt. Alle Dinge, die wohl jede Frau heimlich im Sommer macht, seht ihr auf den nächsten Seiten.

Los geht's!

Wenn es warm wird, dann rennen und tanzen Frauen auch schon mal nackt herum
Quelle: IMAGO / Westend61

#1 Nackt in der Wohnung herumrennen

Es ist heiß. Den ganzen Tag musste man in Kleidung herumrennen, besonders im Büro darf man oft noch nicht mal kurze Sachen tragen. Da schmeißt man schnell mal jegliche Klamotten von sich, wenn man nach Hause kommt. Und wenn der Nachbar einen dabei sieht, ist das dann auch schon egal.

Wenn es heiß ist, dann duschen Frauen dennoch nicht jeden Tag. Trotz Schweiß
Quelle: IMAGO / Wavebreak Media Ltd

#2 Trotz Hitze nicht jeden Tag duschen

Ja, es ist warm. Ja, man schwitzt. Doch das bedeutet nicht, dass wir uns jetzt jeden Tag duschen. Vor allem die Haare waschen wir trotz Schweiß nur höchstens jeden zweiten Tag. Wozu kann man schließlich einen Dutt machen, bei dem die fettigen Haare gar nicht auffallen?

Wenn es im Sommer warm ist, dann prüfen Frauen selbst, ob sie verschwitzt sind
Quelle: IMAGO / agefotostock

#3 Prüfen, wie verschwitzt man ist

Natürlich schwitzt jeder im Sommer. Dennoch ist es uns unangenehm, wenn man Schweißflecken am Top oder T-Shirt sieht. Deswegen prüfen wir gerne mal mit den Händen, wie es mit der Feuchtigkeit unter den Achseln bestellt ist. Außerdem riechen wir in einem heimlichen Moment auch daran, um zu sehen, ob wir nicht doch noch das Deo auffrischen sollten.

Eine Frau, die ihren BH im Sommer nicht wechselt
Quelle: imago images / Westend61

#4 Den BH nicht wechseln

Frauen schwitzen auch an - oder besser gesagt - unter den Brüsten. Doch das ist noch lange kein Grund, den BH jeden Tag zu wechseln. Immerhin trocknet der über Nacht wieder und jeden Tag Wäsche waschen ist auch nicht gerade umweltfreundlich.

Besonders im Sommer tragen Frauen Sandalen, durch die eklige Blasen entstehen können
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#5 Mit Blasen in Sandalen herumrennen

Geschlossene Schuhe sind im Sommer unerträglich. Allerdings bekommt man in Sandalen und Flip Flops leider schnell Blasen. Das ist jedoch kein Grund, die wunden Stellen zu verbergen. Wir kleben die blutigen Blasen einfach ab und laufen trotzdem mit offenen Schuhen herum. Wem es nicht gefällt, kann ja einfach wegschauen.

Selbst wenn das Gesicht verschwitzt ist, man kann sich als Frau ja dennoch mit Puder das Gesicht schminken
Quelle: IMAGO / Panthermedia

 #6 Make-up auf das verschwitzte Gesicht schmieren

Morgens bemühen wir uns noch, uns schön zu schminken. Allerdings verläuft nach spätestens zwei Stunden in der Hitze wieder alles. Doch das Make-up erst mal abzuwaschen, um es neu aufzutragen, ist einfach zu zeitaufwendig. Deswegen putzen wir notdürftige die schwarzen Mascara-Stellen ab und schmieren uns neues Make-up ins Gesicht. Den Unterschied bemerkt sowieso niemand.

Frauen zupfen sich im Sommer eingewachsene Haare
Quelle: IMAGO / BE&W

#7 Eingewachsene Haare zupfen

Fast jede Frau kennt es: Trotz Rasur gibt es diese besonders hartnäckigen kleinen Härchen, die irgendwie in die Haut eingewachsen sind. Doch mit Pinzette, Tageslicht und ein wenig Übung ist das Problem schnell gelöst. Wenn die Augenbrauen mal wieder dran sind, dann zupfen viele Frauen die eingewachsenen Haare einfach kurzerhand mit weg.

Ein Geheimtipp ist Babypuder, das man sich zwischen die Oberschenkel schmiert, damit es nicht mehr so schwitzt und klebt
Quelle: IMAGO / agefotostock

#8 Babypuder verwenden

Die Männer dürften sich jetzt fragen: Hä Babypuder? Was wollen Frauen denn damit? Doch tatsächlich ist es ein geeignetes Mittel, um die schwitzigen Oberschenkel voneinander zu befreien. Denn im Sommer ist wohl nichts schlimmer als die aneinander klebenden Körperteile. Egal ob wir sitzen oder laufen - Es ist einfach heiß und schwitzig. Daher wird der Körper heimlich noch schnell ein bisschen mit Babypuder eingerieben.

Wenn niemand hinsieht, dann klemmt sich die ein oder andere Frau mal ein Taschentuch in die Oberweite
Quelle: IMAGO / Panthermedia

#9 Taschentuch zwischen die Brüste klemmen

Viele Frauen kennen den unangenehmen Schweißfilm zwischen den Brüsten. Wenn es heiß wird, dann schwitzt man eben in so gut wie allen Körperregionen. Die Lücke zwischen den Brüsten bleibt dabei nicht verschont. So klemmen einfach Viele ein Taschentuch hinein. Das kann sich dann ruhig mit dem Schweiß vollsaugen und das T-Shirt bleibt von Flecken verschont.