5 geniale Klamotten-Hacks, die du kennen musst

Das hätten wir gerne schon viel früher gewusst!

5 geniale Klamotten-Hacks, die du kennen musst

Aufgepasst: Mit unseren Klamotten-Hacks kannst du ganz leicht Kleidung reparieren oder passend machen.

1. Enge Schuhe weiten

Häufig sind die Schuhe nach dem Kauf doch etwas zu eng. Sei es, weil die Füße nun etwas geschwollen sind oder du die falschen Socken anhattest. Zumindest sitzt der Schuh zu eng. Trage einfach dicke Wollsocken und zieh die Schuhe an. Wärme sie nun mit etwas warmer Luft des Föhns auf. Das Material dehnt sich aus und die Schuhe passen anschließend wie angegossen.

View this post on Instagram

👁‍🗨 @krackonline #krackfriend

A post shared by Carolina Nashtai (@carolinanashtai) on

2. Lockere Brillenbügel

An der Sonnenbrille wackelt der Bügel und du hast keinen kleinen Schraubenzieher? Kein Problem: Klarlack hilft dir fast genauso gut. Nimm einfach einen Tropfen davon und bestreiche damit die lose Schraube am Brillenbügel. Trocknen lassen und alles ist vorübergehend wieder fest.

3. Loser Knopf

Gleiches gilt übrigens auch für lose Knöpfe. Denn Klarlack verhindert, dass sich der Faden noch weiter löst. Bist du also kein Nähprofi, kannst du den Knopf auch einfach so befestigen.

5 geniale Klamotten-Hacks, die du kennen musst

4. Reißverschluss schließt schwer

Nimm ein Ohrstäbchen, tauche es leicht in Vaseline und bestreiche damit den Reißverschluss. Nun geht er wieder wie geschmiert zu und du brauchst keine großen Kraftanstrengungen mehr. 

5. Reißverschluss geht immer wieder auf

Wie ärgerlich: Der Reißverschluss an deiner Lieblingshose schließt nicht mehr richtig und geht immer wieder auf? Nimm einfach einen Schlüsselring, fädle ihn durch den Zipper des Reißverschlusses. Nun kannst du die Hose wie immer schließen. Ziehe den Reißverschluss normal zu, leg den Schlüsselring über den Knopf und schließe die Hose wie immer. Der Schlüsselring ist unsichtbar und dein Reißverschluss bleibt geschlossen.