So verdienst du beim Einkaufen Geld

Penny zahlt dir was zurück

Quelle: Facebook

Stell dir vor, du gehst einkaufen und bekommst sogar Geld dafür? Penny macht das jetzt möglich. Zugegeben ist die Summe nicht hoch- aber es geht ums Prinzip. Die meisten Discounter und immer mehr Läden im Einzelhandel verzichten auf Plastiktüten. Zugunsten der Umwelt sollen Kunden lieber eigene Taschen mitbringen oder Stoffbeutel für mehr Geld im Supermarkt kaufen. Auch Penny zieht bei diesem Trend mit: Im Laden sind keine Plastiktüten mehr erhältlich. Stattdessen zahlt der Discounter den Kunden 10 Cent, wenn sie die Mehrwegtasche von Penny zum Einkaufen mitbringen. Diese ist für 99 Cent zu Kaufen und lohnt sich daher schon nach dem zehnten Einkauf. Das ist allerdings noch nicht alles. Pro erstattete 10 Cent, werden weitere 10 an gemeinnützige Zwecke gespendet.

Plastiktüten sind nicht mehr erhältlich

Der Penny-Manager führt einem vor Augen, wie viele Plastiktüten überhaupt verkauft wurden. Durchschnittlich waren es 62 Millionen im Jahr! Das ist eine erschreckende Summe, die nicht mehr unterstützt werden darf. Stattdessen setzt der Discounter auf die recyclebare Tragetasche, die den Kunden ab sofort ständig begleiten soll. Ob die Kunden davon wirklich Gebrauch machen werden, ist noch unklar. Aber bei der fehlenden Alternative kann man sich sicher sein, dass zumindest schon vorhandene Plastiktüten mehrfach genutzt oder Stofftaschen angeschafft werden. Denn wenn wir mal ehrlich sind, wurden die Plastiktüten sowieso direkt weggeschmissen oder haben sich in der Küchenschublade gestapelt.