Neue Studie beweist: Auf diese Körperform stehen Männer wirklich

Die Ergebnisse sind... beunruhigend.

Neue Studie beweist: Auf diese Körperform stehen Männer wirklich
Quelle: Pexels

Schon seit Jahrzehnten - ach, Jahrhunderten - versucht die Frauenwelt, die Antwort auf die Frage zu finden, welche weibliche Körperform das männliche Auge am meisten entzückt. Eine umfangreiche Studie liefert nun die Antwort - und die mag nicht jedem gefallen.

Von Geburt an sind wir alle unterschiedlich, und nicht alle Frauen schweben elfengleich und grazil durchs Leben. Wie sagen die Franzosen so schön? C'est la vie. Seinen Körperbau kann man sich (meist) nicht aussuchen. Dennoch lautet die vorherrschende Vermutung: Männer stehen auf dünne Frauen. Doch ist das wirklich so? Eine Studie in zehn verschiedenen Ländern wollte dieser Frage nun auf den Grund gehen. Mit Erfolg: Die Forscher kamen zu einem eindeutigen Ergebnis...

Wie das aussieht, erfährst du auf den folgenden Seiten.

Neue Studie beweist: Auf diese Körperform stehen Männer wirklich
Quelle: Pexels

Die Studie folgte einem simplen Muster: Den teilnehmenden Männern wurde eine Auswahl an Bildern vorgelegt, auf denen verschiedene Frauen zu sehen waren, deren Figuren sich in Form und Fülle unterschieden.

Professor John Speakman, den Leiter der Studie, interessierte dabei vor allem eines: Wenn wir jemanden ansehen und diese Person als körperlich attraktiv erachten, treffen wir diese Entscheidung dann anhand einer intuitiven Einschätzung des Überlebens- und Fortpflanzungs-Potentials des Gegenübers? Soll heißen: Spüren wir instinktiv, ob sich jemand als idealer Partner zur Erhaltung der Menschenrasse eignet?

Ließe sich diese Frage mit "Ja" beantworten, würde man erstmal vermuten, die Männer fühlten sich am ehesten zu Frauen hingezogen, deren Körper die Mütterlichkeit und Fruchtbarkeit symbolisiert - also jene, die eben nicht nur ein paar Dutzend Kilo auf die Waage bringen. Aber ist das so?

Die Ergebnisse der Studie erfährst du auf der nächsten Seite.

Neue Studie beweist: Auf diese Körperform stehen Männer wirklich
Quelle: Pexels

Tatsächlich fanden die Teilnehmer die Frauen am attraktivsten, die einen BMI-Wert von 19 hatten.

Zur Erinnerung: Der BMI setzt sich aus dem Körpergewicht (in kg) geteilt durch die Körpergröße (in m) hoch zwei, also BMI = kg / m². Normalgewichtige Menschen bringen es auf einen BMI von 18,5 bis 25 - somit ist 19 hart an der Grenze zum Untergewicht. Die Studie ergab: 19 ist das Ideal; je höher der BMI, desto niedriger die empfundene Attraktivität.

Stehen Männer also tatsächlich auf den Typ "Model"? Das dürfte hart am Selbstbewusstsein vieler Frauen kratzen, die ein paar Kilo mehr auf die Waage bringen. Zu Unrecht! Denn die Ergebnisse dieser Studie zeigen uns vor allem eins...

Was das ist, erfährst du auf der nächsten Seite.

Neue Studie beweist: Auf diese Körperform stehen Männer wirklich
Quelle: Pexels

Zwar ist ein BMI-Wert von 19 bei einer erwachsenen Frau sehr niedrig und fast schon ein Grund zur Besorgnis, aber nicht bei einer jüngeren Frau. Und dabei wird deutlich, was Männer tatsächlich anziehend finden: Jugend.

Und damit wären wir bei Professor Speakmans Frage vom Anfang angelangt: Sucht die primitive Biologie in uns nach dem perfekten Fortpflanzungspartner? Ja. Doch Männer achten dabei scheinbar nicht auf "gebärfreudige Hüften" oder dergleichen, sondern auf Jugend - denn junge Frauen sind, zumindest biologisch gesehen, die besseren Mütter.

Nicht ohne Grund gelten Schwangerschaften, bei denen die Mutter +35 Jahre alt ist, oft als "Risikoschwangerschaften". Der weibliche Körper ist irgendwann nicht mehr perfekt dazu in der Lage, ein Kind auszutragen. Und genau davon machen Männer scheinbar abhängig, was sie als attraktiv empfinden: Dünnere Frauen werden eher für jünger gehalten. 

Ladies, lasst euch davon aber nicht verunsichern. Denn obwohl diese Männer vielleicht eher auf die 19er-BMI-Frauen auf den Bildern angesprungen sind, zählt bei den meisten noch immer vor allem eins: Persönlichkeit! Und die ist auf einem Bild schwer zu erkennen.