5 Dinge, die Männer auf WhatsApp einfach nur nerven

Wenn ihr Männer so richtig nerven und vergraulen wollt, dann solltet ihr auf WhatsApp die fünf Dinge machen. Oder ihr lasst es und kommt gut bei ihnen an.

Männer wollen gewisse Dinge nicht bei WhatsApp erleben
Quelle: Pexels

WhatsApp ist das Kommunikationsmittel Nummer 1 bei vielen Jugendlichen und Erwachsenen. Das ist kein Wunder: Nachrichten, Bilder und Videos lassen sich nicht nur kostenlos verschicken, sondern dank modernster Technik können wir nun genau sehen, wann die Person zuletzt online war und die Nachricht gelesen wurde. Gerade beim (After-)Dating ist das super hilfreich! Es gibt einige Nachrichten, mit denen er sich sofort in dich verliebt, doch diese 5 WhatsApp No-Go's solltest du jedoch unbedingt vermeiden, denn Männer finden sie extrem nervend! Aber auch uns bringen die folgenden Dinge echt an unsere Grenzen:

Männer mögen es nicht, wenn man sie stalkt
Quelle: Pexels

1. Der Stalker

Der WhatsApp-Stalker weiß genau, wann du zuletzt online warst. Wenn du seine Nachricht gelesen hast (Vorsicht: blaue Häkchen!), aber nicht sofort antwortest, fragt er dich, warum du gerade nicht antwortest.

In vielen Fällen schreibt er dir dann alle paar Minuten, bis du vor lauter Genervtheit dann doch irgendwas antwortest oder ihn blockierst. Der WhatsApp-Stalker kommentiert außerdem jegliche Profilbild- und Statusänderungen. Du erwischst dich letztendlich beim Ausschalten deines “zuletzt online“-Status und stellst die bereits gelesene Nachricht wieder auf ungelesen, nur damit du dich nicht dauernd rechtfertigen musst. Mal ehrlich, selbst du würdest das nervig finden - warum solltest du das dann jemandem antun, den du eigenltich beeindrucken willst?

Mit zu vielen Sprachnachrichten auf WhatsApp kann man Männer nerven
Quelle: Pexels

2. Der Versender unnötiger Sprachnachrichten

Du fragst diesen Menschen, ob eure Verabredung um 8 Uhr noch steht, und anstatt dein erwartetes, schriftliches “Ja“, bekommst du eine (lange) Sprachnachricht, die dann doch in einem “Ja” mündet.

Überhaupt bekommst du auf alles, was du schreibst, eine Sprachnachricht und musst jedes Mal deine Musik unterbrechen oder den Raum wechseln (falls du nicht alleine bist), nur um diese abhören zu können. Mädels, Männer finden sowas einfach nur nervig! Wenn es nicht anders geht, dann ist eine Sprachnachricht absolut okay. Aber bitte in Maßen!

Männer finden Emojis auf WhatsApp nervig
Quelle: Pexels

3. Die Smiley-Verrückte

Egal, um welches Thema es gerade geht: Bei der Smiley-Verrückten hast du entweder das Glück, die Bedeutung der zehn Smileys hintereinander entziffern zu können, oder Pech.

Das führt zu einer Reihe von Missverständnissen, weil die Smiley-Verrückte sich überhaupt nicht vorstellen kann, dass du ihre eigens erfundene WhatsApp-Sprache nicht auch sprichst. Kurz: Verwirr Männer nicht mit zu vielen Emojis. 

Bei einem Date sollte man nicht die ganze Zeit auf WhatsApp online sein
Quelle: Pexels

4. Der WhatsApp-Junkie

Du kennst das sicher: Du triffst dich mit ein paar Freunden, aber einer von ihnen sitzt ständig am Handy und checkt seine WhatsApp-Nachrichten. Nicht nur, dass der WhatsApp-Junkie ständig seine Mitteilungen lesen und beantworten muss – nein, es bimmelt auch noch jedes Mal, wenn jemand geschrieben hat.

Vor allem während eines Dates ist das absolut nervig und respektlos! Also tu dir selbst und deinem Date den Gefallen und schalte dein Handy einfach mal für eine Weile aus. Dann ist das Date auch gleich viel schöner!

WhatsApp Gruppen sind super nervend, vor allem für Männer
Quelle: Pexels

5. Der Gruppen-Eröffner

Du bekommst plötzlich ganz viele Nachrichten, teilweise von Personen, die du gar nicht kennst und die nicht in deiner Kontaktliste stehen? Dann bist du wohl an einen Gruppen-Eröffner geraten.

Beim Gruppen-Eröffner gibt es keinen WhatsApp-Freund, der von einer Gruppeneinladung verschont wird. Oftmals ist dieser WhatsApp-Typ der festen Überzeugung, durch eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe Freundschaften zwischen sich fremden Personen entstehen zu lassen. Schon gehen das Gespamme und die Missverständnisse der Gruppenmitglieder untereinander los.

Und denk bloß nicht, du bist aus der Sache raus, indem du die Gruppe verlässt: Natürlich wird das sofort registriert und schon bist du wieder hinzugefügt. Also Mädels, Männer hassen WhatsApp-Gruppen und finden sie wirklich nervend! Verschont sie daher besser.