Tipps und Tricks für wasserfestes Make-Up

Damit dein Make-Up im Schwimmbad nicht mehr verläuft!

Tipps und Tricks für wasserfestes Make-Up
Quelle: Pixabay

An heißen Tagen halten wir uns am allerliebsten in der Nähe von kühlem Wasser auf. Doch unser Make-Up macht uns dort meistens einen Strich durch die Rechnung. Damit du mit Make-Up ins kühle Nass springen kannst, haben wir die perfekten Tipps parat.

Quelle: Instagram

Perfekt für den Sommer sind leichte BB-Creams. Warum? Ganz einfach. Sie verrinnen in der Sonne nicht so einfach und lassen uns schön natürlich aussehen. Am besten wäre es, wenn diese noch einen Lichtschutzfaktor haben.

Quelle: Instagram

Ebenfalls super für den Sommer sind Primer oder Fixiersprays. Diese halten dein Make-Up an Ort und Stelle - selbst wenn du stark schwitzt!

Quelle: Instagram

In Sachen Puder ist weniger mehr. Puder am besten nur ganz leicht, dafür aber über den Tag öfters. Und: Du benötigst kein gefärbtes Puder, ein transparentes ist gerade im Sommer besser geeignet.

Quelle: Instagram

Nun zum größten Schwimmbad-Problem: Das Augen-Make-Up. Bei den Wimpern solltest du unbedingt auf wasserfesten Mascara setzen. Trage hiervon nicht zu viel auf, sonst entstehen auch hier Panda-Augen. Unter deinen Lidschatten solltest du einen Primer setzen, so bekommt normales Wasser dein Make-Up garantiert nicht runter.

Quelle: Instagram

Und zu guter Letzt die Lippen: Verzichte hier lieber auf einen Lipgloss, denn dieser sorgt an sonnigen Tagen schnell mal für Sonnenbrand. Besser geeignet ist ein Lippenbalsam, am besten noch mit Lichtschutzfaktor.