3 natürliche Wege, um deine Zähne aufzuhellen

So wirst du Verfärbungen schnell los

3 natürliche Wege, um deine Zähne aufzuhellen

Wenn wir durch die Insta-Feeds unserer Lieblings-Promis scrollen, fällt uns eine Sache immer besonders auf: Egal ob Selena, Emma oder Candice – alle haben ein perfektes, strahlend-weißes Lächeln. Entweder vermeiden Celebs also Färbe-Food wie Karotten, Tomaten, Rotwein und Co. (vor allem bei letzterem bezweifeln wir das stark) oder aber sie investieren ein Vermögen in Zahn-Bleachings!

Okay, über ein Vermögen verfügen die meisten von uns zwar nicht, aber mit den folgenden drei Tricks kannst du deine Zähne trotzdem aufhellen – und zwar auf ganz natürlichem Weg!

3 natürliche Wege, um deine Zähne aufzuhellen

#1 Öl

Beauty-Blogger schwören auf das sogenannte Oil Pulling. Hierbei wird ein Löffel Öl (besonders gut eignet sich übrigens Kokosöl) für bis zu 15 Minuten im Mund behalten, durch die Zähne gezogen und gekaut. Danach gut mit warmem Wasser nachspülen.

Diese Methode bekämpft übrigens nicht nur Verfärbungen, sondern auch Bakterien und Mundgeruch!

3 natürliche Wege, um deine Zähne aufzuhellen

#2 Erdbeeren

Wenn du einige Erdbeeren zerdrückst und das Mus dann für einige Minuten auf deine Zähne gibst, soll das angeblich ebenfalls für strahlendere Zähne sorgen!

Aber Achtung: Zu oft solltest du das nicht tun, ansonsten greift die enthaltene Säure auf Dauer deinen Zahnschmelz an!

3 natürliche Wege, um deine Zähne aufzuhellen

#3 Lippenstift

Jetzt begeben wir uns in den nicht weniger effektiven Bereich der optischen Täuschung: Mit der richtigen Lippi-Farbe kannst du deine Zähne nämlich auch ein paar Töne heller schummeln. 

Vor allem dunkle, blaustichige Nuancen sorgen für ein strahlenderes Lächeln. Orangefarbenen Lippenstift solltest du hingegen vermeiden, wenn du deine Zähne weißer wirken lassen willst: Der hebt gelbliche Verfärbungen nur noch stärker hervor!