Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

Manche Lebensmittel sollten in der Schwangerschaft vermieden werden, denn sie können die Entwicklung des Babys negativ beeinflussen

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

Die Schwangerschaft ist eine aufregende und teilweise auch von Unsicherheiten geprägte Zeit. Von allen Seiten bekommt man gute oder weniger gute Ratschläge worauf man denn alles achten müsse und was man auf gar keinen Fall machen dürfe. 

Dass Alkohol und Zigaretten gefährlich für die werdende Mutter und ihr Ungeborenes sind, und deswegen absolut tabu sind, ist allgemein bekannt. Aber es gibt auch ganz normale Lebensmittel, die Schwangere strikt meiden sollten. 

Durch hormonbedingte Veränderungen im Körper, können Bakterien, die sich in manchen Lebensmitteln befinden, schnell zu einer ernstzunehmenden Gefahr werden. Um einem Infekt vorzubeugen und sein Kind zu schützen, sollte man deshalb auf folgende Dinge lieber verzichten:

Weiter geht es auf der nächsten Seite...

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

1. Rohes Fleisch / Roher Fisch

Rohes Fleisch wie Hack, Mett oder auch roher Schinken können einen Parasiten, genannt "Toxoplasmose" enthalten. Bei einem gesunden Menschen löst er nur eine harmlose Infektion aus, die nicht weiter gefährlich ist. Doch die Erreger können das Gehirn eines ungeborenen Kindes langfristig schädigen. Roher Fisch, wie beispielsweise beim Sushi, sollte ebenfalls nicht verzehrt werden, denn er ist anfällig für Listerien. Diese Bakterien können ebenfalls Infektionen verursachen oder sogar die Wehen frühzeitig herbeiführen. Im durchgebratenen Zustand werden die Keime dann größtenteils abgetötet. 

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

2. Geräucherte Wurst / Geräucherter Fisch

Geräucherte Lebensmittel bilden auch eine Gefahrenquelle. Hier ist nicht ausreichend sichergestellt, dass die unter 1. genannten Keime wirklich abgetötet werden. So sollten Dinge wie Lachsschinken, Serranoschinken oder kalt geräucherter Fisch nicht konsumiert werden. 

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

3. Fertig-Salate / Fertiges Obst

Bereits vorgeschnittene, zubereitete und verpackte Lebensmittel wie Salate to go oder Früchtebecher können Bakterien enthalten. Bei der industriellen Zubereitung kann nicht sichergestellt werden, dass beim Waschen und Zubereiten alle Keime vernichtet werden. Durch das Verpacken in Plastik, können sich die übrigen Keime dann leicht vermehren. Deswegen: Finger weg!

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

4. Rohe Eier

Keine Sorge, Schwangere dürfen grundsätzlich weiterhin Eier essen. Diese sollten aber gut durchgebraten oder gekocht sein. Nur so werden alle Salmonellen, die eventuell enthalten sind, restlos abgetötet. Rohe Eier sind deswegen absolut tabu. Auch Speisen, die mit rohen Eiern hergestellt werden, wie Mayonnaise oder Tiramisu, sollten nicht verzehrt werden. 

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

5. Unbehandelte Milchprodukte

Mütter, ihr müsst jetzt ganz stark sein! Rohmilchprodukte wie Mozzarella, Brie, Ricotta oder auch Feta sollten nicht auf eurem Speiseplan stehen. Genau wie unbehandelte frische Milch, können sie Listerien, Salmonellen oder Tuberkulosebakterien enthalten. Ernste Hirnschäden beim Baby können im schlimmsten Fall die Folge sein. Starkes Erhitzen tötet jedoch alle Keime ab.

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

6. Innereien

Von Leber, Nieren, Magen und Co. sollten Schwangere besser die Finger lassen. Die Schadstoffbelastung in diesen Lebensmitteln ist für werdende Mütter zu hoch. Außerdem besteht das Risiko einer Überdosierung von Vitamin A.

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

7. Gewürze, die Kumarin enthalten

Kumarin kann in größeren Mengen frühzeitige Wehen hervorrufen. Es hat eine durchblutungsfördernde Wirkung, auch in der Gebärmutter. Gewürze, die eine hohe Konzentration von Kumarin enthalten sind Zimt, Ingwer und Nelken. Sie sollten vermieden oder nur sparsam eingesetzt werden.

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

8. Koffein- / Chininhaltige Getränke

Das wird eine wahre Herausforderung für viele Schwangere: Finger weg vom Kaffee. Auch die beliebte Alternative Schwarztee sollte nicht, oder wenn dann nur in Maßen konsumiert werden. Gleiches gilt für Cola und Energy. Chininhaltige Getränke wie beispielsweise Bitter Lemon und Tonic Water bitte auch nicht während der Schwangerschaft trinken.

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

9. Streng Vegetarisch

Mediziner raten Schwangeren von einer strikten vegetarischen Ernährungsweise dringend ab. Grund dafür ist, dass diese Art der Ernährung nicht oder nur sehr selten, eine ausreichende Versorgung mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen garantiert. Vegetarier sind sehr oft mit Eiweiß, Vitamin B12 und Eisen unterversorgt.

Was du während der Schwangerschaft nicht essen solltest

10. Minderwertige Kohlenhydrate

Kohlenhydrate wie Zucker oder Weißmehl bieten dem Körper keinen Gewinn an wichtigen Nährstoffen. Deswegen gilt: Minderwertige durch hochwertige Kohlenhydrate ersetzen. Dazu zählen Kartoffeln und Vollkornprodukte, wie Vollkornnudeln oder -brot.