Das hilft, wenn du zwischen und unter den Brüsten schwitzt!

Wir haben den ultimativen Tipp für dich

Vor allem Frauen mit großen Brüsten kennen das Problem: Es ist heiß und wir schwitzen unter sowie zwischen den Brüsten. Das ist ziemlich unangenehm.

Das hilft, wenn du zwischen und unter den Brüsten schwitzt!
Quelle: Pixabay

Warum überhaupt?

Überall am Körper sitzen Schweißdrüsen, so auch an unseren Brüsten. Die Schweißdrüsen sind dazu da, unseren Körper bei hohen Temperaturen herunter zu kühlen. Zwischen und unter den Brüsten ist dies jedoch sehr unangenehm, wenn sich nasse Flecken auf dem Shirt oder der Bluse bilden und die Reibung kann sogar zu wunden Stellen an den Brüsten führen.

Das hilft, wenn du zwischen und unter den Brüsten schwitzt!
Quelle: Getty Images

Minimiere den Schweiß

Du kannst vorbeugen, indem Du Puder mit Zinkpartikeln auf die betroffenen Hautstellen aufträgst. Das hält die Haut trocken und der Stoff reibt nicht mehr an der Haut. Falls Du keinen Puder nehmen möchtest, kannst Du auch eine weiße Schüttelmixtur aus Zinkoxid und Talk auftragen. Zudem helfen Dir Antitranspirante, die Alumiumsalze enthalten.

Zwar stehen Alumiumsalze in der Kritik, doch wenn der Leidensdruck so groß ist, sind sie schon sehr praktisch und in dieser Situation das kleinere Übel. Sie hemmen die Schweißproduktion. Am besten Du trägst das Antitranspirant bereits abends auf, damit es seine volle Kraft entfalten kann.