So beeinflussen unsere Namen die Karriere!

Und wie heißt du?!

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pixabay

Für unseren Vornamen sind meistens unsere Eltern verantwortlich und wir müssen dann mit ihm leben. Daran, dass unser Vorname uns unser ganzes Leben lang begleitet und wir es unter Umständen in der Schule und im Berufsleben schwer haben könnten, denkt niemand. 

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pexels

Leichte Namen sind beliebter

Wenn Du einen Namen hast, der leicht auszusprechen ist, wirst Du es später leichter haben. Viele Arbeitgeber favorisieren Bewerber mit einem leichten Vornamen, den sie schneller behalten können. Doppelnamen sind da ebenfalls kontraproduktiv.

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pexels

Häufige Namen öffnen Türen

Wenn Du einen Vornamen hast, der besonders häufig vorkommt, hast Du auf dem Arbeitsmarkt bessere Chancen. Studien haben gezeigt, dass Namen, die am wenigsten einzigartig waren, bei Bewerbungen bevorzugt wurden. Namen, die hingegen ungewöhnlich sind, werden eher mit Problemen und Ärger in Verbindung gebracht.

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pexels

Der Klang des Namens ist wichtig

Wie Dein Name klingt, kann in einem Auswahlverfahren entscheidend sein. Dabei ist nicht nur der Vorname wichtig, sondern ebenso die Komposition aus Vor- und Nachname. Doppelnamen empfinden viele als zu kompliziert und haben Angst, ihn unter Umständen im Bewerbungsgespräch zu vergessen. Namen mit einem ausländischen Klang werden von vielen Personalern ebenfalls diskriminiert.

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pexels

In der Schule geht es los

In der Schule werden bereits die Weichen gestellt. Bestimmte Namen wie Justin oder Kevin werden automatisch mit bildungsferneren Schichten in Verbindung gebracht und sind sofort mit Vorurteilen seitens der Lehrer behaftet. Namen wie Jakob oder Marie hingegen werden in die genau gegenteilige Schublade gesteckt.

So beeinflussen unsere Namen die Karriere!
Quelle: Pixabay

Nur anonyme Bewerbungen können helfen

Dagegen, dass ein bestimmter direkt mit Vorurteilen behaftet ist, können wir leider wenig tun, da diese Vorannahmen oft mit persönlichen Erfahrungen verbunden sind und deshalb ganz automatisch sowie unbewusst entstehen.

Einzig eine anonyme Bewerbung kann Abhilfe schaffen. Wenn Unternehmen nur nach den Qualifikationen entscheiden müssen und Name, Geschlecht sowie das Bild keine Rolle spielen, fallen Entscheidungen wesentlich gerechter. In einigen Ländern wie den USA und Großbritannien müssen Bewerber kein Foto an den Lebenslauf heften, um sie vor Diskriminierung zu schütze