Der entzückende Sommer-Zopf

In 7 blitzschnellen Schritten zum echten Hingucker werden!

Du dachtest du kennst schon alle Variationen von einem Zopf? Dann pass gut auf, denn diese Form des Zopfes kanntest du sicherlich noch nicht. Selbst an Bad Hair Days lässt dich diese besondere Frisur nicht im Stich und man kann sie ruck-zuck zaubern!

Externer Inhalt
Facebook

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf tierfreunde.net mit einem Klick anzeigen lassen.

Facebook-Inhalte immer anzeigen

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Facebook übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Quelle: Facebook

Und so einfach geht sie: Nimm dir zuerst die Ponypartie vor. Falls du einen kurzen Pony hast, kannst du dir von hinten ein paar Haare dazu nehmen. Toupiere diese Schicht nun ein wenig an. Lege die Strähne danach zum Hinterkopf und halte sie mit der einen Hand fest, während du mit der anderen Hand die restlichen Haare nach hinten kämmst. Wenn alle Haare hinten sind, nimmst du sie einfach zu einem Zopf zusammen. Zum Schluss noch ein wenig das Optische verbessern. Nimm dir dazu eine Strähne vom Zopf und wickle sie um das Haargummi herum. Danach unter dem Zopf verschwinden lassen. Falls du es gerne etwas lässiger magst, kannst du dir seitlich noch ein paar Strähnen rauszupfen und den Look somit nicht ganz so streng wirken lassen.