So züchtest du dir wunderschöne, lange Haare

Darauf musst du achten!

So züchtest du dir wunderschöne, lange Haare
Quelle: Getty Images

Die individuelle Haarlänge ist in den Haarwurzeln genetisch verankert, bis zu 75 cm können sie im Schnitt lang werden. Doch es gibt weitere Faktoren, die schönes und gesundes Haar beeinflussen, denn um langes Haar zu bekommen, benötigst du in jedem Fall gesunde Haare.

Faktoren bei der Haarlänge

Wie lang deine Haare werden können ist zwar genetisch bestimmt, jedoch erreichen wir selten die wirkliche Haarlänge, da das Haarwachstum neben der Pflege und Ernährung auch am Lebensstil liegt. Die Haare werden durch modische Trends oftmals gekürzt, bevor sie ihre genetische Länge erreicht haben.

Was du jedoch nicht beeinflussen kannst, ist die Haardicke. So sind blonde Haare am dünnsten, rote am dicksten. Dafür sind blonde Haare mengenmäßig jedoch mehr. Blondinen haben bis zu 150.000 Haare auf dem Kopf, Rothaarige hingegen nur rund 90.000 Haare. Schwarzhaarige und Brünette liegen mit etwa 100.000 Haaren dazwischen.

So züchtest du dir wunderschöne, lange Haare
Quelle: Getty Images

Haare wachsen in Zyklen

Der Lebenszyklus der Haare dauert etwa sieben Jahre vom ersten Wachstum bis zu ihrem Ausfall. Das Haarwachstum setzt sich dabei aus drei Phasen zusammen: Wachstums-, Übergangs- und Ruhephase. Von Mensch zu Mensch kann die Wachstumsphase variieren. So kann die Phase bei einigen sechs Jahre dauern, bei anderen hören die Haare bereits nach drei Jahren auf zu wachsen und begeben sich dann schon in die Übergangsphase. Bei wem die Wachstumsphase nur etwa drei Jahre dauert, hat dementsprechend kürzere Haare, auch wenn diejenige selten zum Frisör geht.

Gesunde Ernährung ist wichtig

Unsere Haare werden von der gesunden und richtigen Ernährung beeinflusst. Denn auch die Haare benötigen viele Nährstoffe, immerhin wachsen sie von innen nach außen. Bei einer abwechslungsreichen Ernährung mit vielen Vitaminen wird nicht nur der Teint strahlender, sondern auch deine Haare. Achtung bei strengen Diäten: Eine Mangelernährung bewirkt das Gegenteil, die Haare werden dünner und brüchiger. Es kann sogar zu Haarausfall kommen.

Tipp: Auch Sport kann den Haarwuchs positiv beeinflussen. Dadurch wird dein Stoffwechsel angekurbelt und es gelangen mehr Nährstoffe in die Blutbahn.

So züchtest du dir wunderschöne, lange Haare
Quelle: Getty Images

Pflege ist das A und O

Bei der Pflege spielen besonders die Haarspitzen und deine Kopfhaut die Hauptrolle, denn nur Haare mit gesunden Haarwurzeln können gesund aussehen. Die Spitzen musst du unbedingt pflegen, damit kein Spliss entsteht und sie vorzeitig abbrechen. Am besten du greifst auf Conditioner, Haarkuren& Co. zurück, um die Haare zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Nimm Shampoo, was auf die Bedürfnisse deiner Haare abgestimmt ist. Du hast trockenes Haar? Dann benutze Shampoo, das extra für trockene Haare ist. Lass dich am besten vom Frisör deines Vertrauens beraten.