Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

Wir verraten dir, worauf du bei deiner Ernährung achten solltest!

Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

Nicht jedes Essen, das eigentlich gesund ist, ist auch gut für unsere Zähne. Wir verraten dir, welche Lebensmittel deine Zähne verfärben könnten und worauf du in Zukunft achten solltest! 

Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

1. Kaffee

Mittlerweile wissen wir alle, das Kaffe für die Verfärbung der Zähne verantwortlich sein kann! Tannine lagern sich auf dem Zahnschmelz ab und sorgen dann somit für unschöne Flecken. Zusätzlich verändert die Kaffeesäure den PH-Wert im Mund. Nach dem Kaffee sollte also auf jeden Fall auf saure Lebensmittel verzichtet werden, da die Zähne danach empfindlicher sind! 

Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

2. Saure Lebensmittel und Zitrusfrüchte

Auf saure Lebensmittel solltest du unbedingt verzichten, wenn deine Zähne einen Gelbstich aufweisen. Durch Säuren der Zitrusfrüchte wird der Zahnschmelz oberflächlich erweicht. Das führt dazu, das Mineralien ausgeschwemmt werden und der Zahnschmelz an Dicke verliert. Wenn die Schutzschicht einmal verschwunden ist, greifen die Säuren das Zahnbein an, wobei die Zähne dann sehr empfindlich auf warm und kalt reagieren. 

Beim Verzehr von Zitrusfrüchten sollten die Zähne nicht direkt danach geputzt werden. Das kann dazu führen, das die erweichte Zahnoberfläche vereinfacht gesagt einfach weggebürstet wird.

Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

3. Tee

Auch Tee verursacht Flecken auf den Zähnen. Auch hier ist der Grund wie beim Kaffee: Tannine! Der Unterschied zum Kaffee ist jedoch, dass die Verfärbungen variieren. Grüntee führt zum Beispiel zu einer grauen Verfärbung, während Schwarztee zu gelblichen Ablagerungen führt. Angeblich sollte das hinzufügen von einem Schuss Milch die Verfärbungen verhindern. 

Diese Lebensmittel können unsere Zähne verfärben

4. Wein

Gerade die Weinsäure greift die Zähne an! Auch hier sind Tannine enthalten, die zu Verfärbungen führen. Allerdings fanden Experten nun heraus, dass Rotwein ein gutes Mittel im Kampf gegen Bakterien im Mund ist! 

Dennoch sollten wir Wein nur in Maßen genießen!