Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

Lästige Schweißflecken ade

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

Sobald die Temperaturen wieder die 20 Grad übersteigen und an den einigen wenigen wirklich hochsommerlichen Tagen auch mal an der 30-Grad-Marke kratzen, stellt sich wieder für jeden die Frage: Wie überstehe ich den Tag, ohne stark zu schwitzen? 

Insbesondere für diejenigen, die jeden Tag in Hemd, Bluse, oder andere Arbeitskleidung schlüpfen müssen, sind sommerliche Tage eine Herausforderung.  

Aber wie vermeide ich effektiv diese unangenehmen Schweißflecken und gewöhne meinen Köper daran, weniger zu schwitzen? Es gibt sie wirklich die kleinen Mittelchen, die effektiv auf die Schnelle weiterhelfen.

Welche das sind, haben wir für euch zusammengetragen: 

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

1. Wasser

Mineralwasser ist das einfachste Mittel gegen schwitzen. Mit einer Dusche lässt sich der Schweiß am besten entfernen und man fühlt sich danach angenehm erfrischt. Aber Vorsicht! Man sollte nicht eiskalt duschen, eher kühl bis lau. Nach einer kalten Dusche fängt man im Anschluss direkt wieder an zu schwitzen und die Dusche hat nichts gebracht. Und: Wer viel schwitzt, der sollte viel trinken! 

2. Tomatensaft

Klingt merkwürdig, klappt aber umso besser. Gebe einen Liter Tomatensaft in dein Badewasser und bade regelmäßig ein bis zweimal die Woche darin. Du wirst merken, dass dein Körper nach einigen Anwendungen weniger Schweiß produziert. 

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

3. Protein

Verringere die Aufnahme von Fett und gleiche diese mit Proteinen aus. Beispielsweise mit Lebensmittel die viel Eiweiß erhalten. Bereits 30% weniger Fett helfen dabei, weniger zu schwitzen. Positiver Nebeneffekt: man verliert Kilos. Auch das verringert die Schweißbildung. 

4. Lockere Kleidung

Das A und O bei heißen Tagen. Eng anliegende Kleidung, egal wie knapp sie ist, bringt dich umso mehr zum Schwitzen. Achte auf locker sitzende Kleider, Oberteile und Hosen. Überall dort, wo Luft zirkulieren kann, wird weniger geschwitzt. Und ganz nebenbei: Nichts ist momentan so angesagt als Kleidung im "oversize" Look. 

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

5. Salbei

Die Pflanze wirkt schweißhemmend, indem sie die Schweißdrüsen verengt. Die Einnahme von zwei Tassen Salbeittee pro Tag, soll langfristig gegen Schweißbildung helfen.

6. Wechselduschen

Eine tägliche Wechseldusche mit Warm- und Kaltwasser verringert die Schweißbildung über den Tag. Wobei man stets darauf achten sollte mit kaltem Wasser zu enden. 

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

7. Apfelessig

Der absolute Geheimtipp unter den Schweißhemmern. Apfelessig schafft es Schweißausbrüche zu kontrollieren, in dem er den pH-Wert des Körpers wieder ins Gleichgewicht bringt und die Bakterien bekämpft, die den typischen, unangenehmen Schweißgeruch verursachen. 

8. Akupressur

Tatsächlich gibt es einen speziellen Akupressur-Griff, der stärkeres Schwitzen hemmt. Er sitzt etwa einen Finger breit hinter dem Ohr am Schädelknochen. Wer diese Stelle an beiden Seiten des Kopfes durch kreisende Bewegungen massiert, kann sein verstärktes Schweißproblem endlich in den Griff bekommen. 

Endlich: 10 Hausmittel die effektiv gegen Schweiß helfen

9. Zitronensaft

Zitronensaft wirkt wie natürliches Deodorant und hilft die Schweißproduktion besser zu kontrollieren. Gebe einfach ein wenig Saft einer Zitrone in ein Glas Wasser und tränke einen Waschlappen hinein, mit dem du dich am ganzen Körper abtupfst. Lass das Ganze etwa 20 bis 30 Minuten einwirken, bevor du eine kalte Dusche nimmst. Du wirst sehen, dass du am gesamten Körper weniger schwitzen wirst. 

10. Backpulver

Auch Backpulver kann als natürlicher Schweißhemmer eingesetzt werden. Es absorbiert Feuchtigkeit und neutralisiert darüber hinaus auch noch den Körpergeruch. Doch wie trage ich Backpulver auf entsprechende Körperstellen auf? Ganz einfach: vermische einen Löffel des Pulvers mit etwas Wasser zu einer Paste und verteile diese Masse auf dem Körper. Nach 15-20 Minuten kann die Paste abgewaschen werden. Der Schweiß ist weg und der Geruch neutralisiert.