"GNTM"-Horror: Ex-Kandidatinnen packen aus

Das sind harte Worte!

"GNTM"-Horror: Ex-Kandidatinnen packen aus

Germany's Next Topmodel gehört definitiv zu unseren liebsten Guilty-Pleasure-Serien: Wir verfolgen nur zu gerne, wie Heidis "Määäädchen" sich Woche für Woche ins Zeug legen, Haar lassen oder alternativ sich auch mal in die Haare bekommen. Vor allem natürlich letzteres. Steigt das Drama, steigen auch die Quoten.

Richtiges Drama gibt es jedoch immer erst nach dem Finale: Dann packen viele Kandidatinnen erst aus, was wirklich hinter den Kulissen abgeht – denn auch bei GNTM ist nicht alles so glamourös, wie es vielleicht scheint ...

"GNTM"-Horror: Ex-Kandidatinnen packen aus

Die Gewinnerin in diesem Jahr, Céline Bethmann, ist, wenn es nach anderen Ex-Kandidatinnen geht, die eigentliche Verliererin der Show. Und nein, es geht nicht um fiese Bodyshaming-Kommentare, derer sie sich nach ihrem Sieg ausgesetzt sah und auch nicht um ihr "Penis-Bild" bei Instagram: Viel mehr sei der begehrte Titel mit einem Fluch belegt. Fata Hasanovic, die Favoritin der letzten Staffel meint  „Wer Erste wird, wird nichts. Ich war froh, nur Dritte zu sein. Platz eins ist doch völlig egal“. Ganz schön harte Worte!

Außerdem stehen Heidi und Papa Günther, beziehungsweise dessen Agentur ONEeins, immer wieder mit Knebelvertrags-Vorwürfen in den Schlagzeilen. Doch auch mit den Produzenten wird abgerechnet:

"GNTM"-Horror: Ex-Kandidatinnen packen aus

Laut Anuthida Ploypetch, die sich den zweiten Platz hinter Vanessa Fuchs sicherte, werden bestimmte Szenen so zusammengeschnitten, dass Kandidatinnen bewusst in ein schlechtes Licht gerückt oder eine zweifelhafte Rolle gepresst würden. Im Gespräch mit OK! verriet sie: "Ich war immer ich – nur hat für die Produzenten in dem Moment eben besser ‚die schüchterne Asiatin‘ ins Konzept gepasst". Auch andere Kandidatinnen bestätigen das.  

Was die Quoten in die Höhe schnellen lässt, kann für manche Mädels aber zur persönlichen Hölle werden: Schließlich sehen die sich dann fiesen Kommentaren und anhaltenden Shitstorms ausgesetzt – eine "Zicke" muss es in der Staffel beispielsweise immer geben. Und wenn keine da ist? Wird eben eine inszeniert!

Was meint ihr, ist an den Aussagen der Ex-Kandidatinnen etwas dran?