Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Wer erinnert sich noch?

Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Bei "GZSZ" geht es immer wieder dramatisch zu. Wer auf die vergangen 25 Jahre blickt, wird feststellen, dass es weitaus mehr schreckliche Serientode gab, als es den Fans lieb gewesen wäre. Wenn Darsteller die Serie verlassen, ist der Tod oft der einzige Weg, die Figur verschwinden zu lassen. Dabei gab es einige Fälle, die uns besonders im Gedächtnis geblieben sind.

Wir zeigen euch die dramatischsten, traurigsten und emotionalsten Todesfälle der "GZSZ"-Geschichte. 

Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Wer erinnert sich noch an Deniz Ergün? Er spielte von 2002 bis 2005 in der Serie mit und war Besitzer des "Café Mocca". Er war erst mit Verena Koch zusammen, verliebte sich dann aber in ihre beste Freundin Sandra. Sein dramatischer Tod bleibt vielen "GZSZ"-Fans noch bis heute in Erinnerung. Am Tag seiner Hochzeit mit Sandra wurde er aus dem Fenster geworfen und starb. Kurz nach dem Ja-Wort war sein Leben vorbei - damit gehört er zu den schlimmsten Toden der Serien-Geschichte.

Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Dominik Gundlachs (Raul Richter) hat ebenfalls tiefe Spuren hinterlassen. Er starb 2014 an den Folgen eines Motorradunfalls. Das Dramatische daran: Er war gerade auf dem Weg, die Trauringe seiner Ehe mit Elena gravieren zu lassen. Die beiden waren so ineinander verliebt, dass sie am gleichen Tag heiraten wollten. Als Dominik dann im Krankenhaus an seinen Kopfverletzungen stirbt, bricht für Elena eine Welt zusammen. Auch die Fans konnten diesen schlimmen Tod kaum verkraften.

Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Als Verena Koch (Susan Sideropoulos) im Jahr 2011 starb, war das für die meisten Zuschauer ein großer Schock. Sie gehörte zu den beliebtesten Darstellern und war zehn Jahre lang ein Teil von "GZSZ". Zu ihrem Todeszeitpunkt lebte sie glücklich mit ihrem Mann Leon und dem gemeinsamen Sohn Oscar zusammen. Doch eines Abends bleibt sie mit einer Reifenpanne liegen und wird beim Aufstellen des Warndreiecks von Philip überfahren. Kurz danach stirbt sie im Krankenhaus. Leon konnte diesen Verlust jahrelang nicht verkraften und auch die Fans kamen über diesen Tod nur schwer hinweg. 

Das waren die dramatischsten Tode bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Noch relativ frisch in Erinnerung ist der Tod von Till Kuhn alias Bommel. Nachdem er und Katrin Flemming endlich wieder zusammen fanden, erfuhr er von seiner unheilbaren Krankheit. Daher beschließt er, sich das Leben zu nehmen und bis dahin die Zeit mit Katrin in vollen Zügen zu genießen. Er stirbt bei einem gemeinsamen Ausflug ans Meer.