Diese 10 genialen Dinge können wir mit Rasierschaum machen

Nicht nur zum Rasieren

Diese 10 genialen Dinge können wir mit Rasierschaum machen

Du nutzt Rasierschaum nur zum Rasieren? Es gibt 10 geniale Verwendungsmöglichkeiten, die Du noch nicht kennst.

Diese 10 genialen Dinge können wir mit Rasierschaum machen

1. Malfarben für die Badewanne

Vor allem kleine Kinder malen gern und bemalen dabei Tische, Böden und andere Gegenstände. Damit das nicht mehr passiert, kannst Du die lieben Kleinen in die Badewanne (ohne Wasser) setzen und sie mit Fingerfarben die Badewanne bemalen lassen.

Mische für die Farben einfach Rasierschaum mit Lebensmittelfarbe und fülle die Masse in kleine Gefäße. Dein Kind hat Spaß beim Malen und Du bekommst anschließend die Farbe spielend einfach wieder sauber.

2. Gegen quietschende Türen

Sprühe etwas Rasierschaum auf das Scharnier der Tür und reibe es ein, sodass der Rasierschaum in alle Ecken kommt. Anschließend wischst Du mit einem Baumwoll- oder Küchenpapier die Schaumreste weg. Das Türquietschen ist verschwunden.

 3. Schöne Sommerfüße

Für schöne, weiche Füße brauchst Du Rasierschaum und Mundspülung. Trage den Rasierschaum auf Deinen Fußsohlen auf und lasse ihn kurz einwirken. Anschließend mischst Du die Mundspülung und warmes Wasser zu gleichen Teilen, tränkst ein Handtuch mit der Listerine-Wasser-Mischung und umschlägst damit Deine Füße. Lass Deine Füße etwa 30 Minuten in dem Handtuch ruhen. Nun rubbelst Du die Füße mit einem trockenen Handtuch, die Hornhaut löst sich und Du hast wieder weiche und schöne Füße.

Diese 10 genialen Dinge können wir mit Rasierschaum machen

4. Das Badezimmer zum Strahlen bringen.

Du bist kein Fan von der chemischen Keule im Bad? Nimm einfach Rasierschaum und verteile ihn auf den Chromarmaturen, wie dem Wasserhahn. Lasse den Rasierschaum kurz einwirken und wische ihn anschließend mit einem Stück Küchenpapier ab. Wasserhahn und Co. erstrahlen in neuem Glanz.

5. Flecken entfernen

Rasierschaum enthält Waschsubstanzen, die geeignet sind, um hartnäckige Flecken zu entfernen – egal ob Senf, Rotwein oder Make-up. Gib etwas Rasierschaum auf die betroffene Stelle, lasse ihn kurz einwirken und spüle das Kleidungsstück anschließend unter fließendem Wasser aus. Der Fleck ist verschwunden.

6. Beschlagener Spiegel war gestern.

Nach einem heißen Bad ist häufig der Spiegel beschlagen. Damit das nicht mehr passiert, kannst Du beim nächsten Badezimmer-Putz einfach den Spiegel mit etwas Rasierschaum behandeln.

Verteile ausreichend Rasierschaum auf dem Spiegel und reibe ihn anschließend mit einem Stück Küchenpapier ab, bis Du wieder freie Sicht hast. Der Badezimmerspiegel wird nun für eine Weile nicht mehr beschlagen.

7. Sandschaum zum Basteln

Du brauchst zwei Zutaten: Sand und Rasierschaum. Vermische die beiden Zutaten miteinander und Du hast eine Art Schleim, den Du formen und mit dem Du viele coole Sachen basteln kannst. Vor allem Kinder haben beim Matschen Spaß und werden den Sandschaum lieben.

8. Farbe an den Händen

Spätestens, wenn wir die Wohnung streichen, kommt so gut wie jeder Helfer mit Farbe in Berührung. Damit sich die Wandfarbe leicht entfernen lässt, kannst Du einfach ein bisschen Rasierschaum auf die Hautstelle geben, verreiben und anschließend mit klarem Wasser abspülen. Die Haut ist wieder sauber und der Farbklecks verschwunden.

9. Kreative Briefe und Co.

Lass Deiner Kreativität freien Lauf und verschönere Briefumschläge, Einladungen und Co. mit Rasierschaum! Sprühe ihn dazu in eine Schüssel und träufle flüssige Farbe dazu. Rühre sie leicht unter den Rasierschaum und lege ein Blatt Papier oder einen Umschlag darauf. Es entstehen wunderschöne Effekte.

10. Kunstschnee

Für Geschenke und winterliche Deko wird ab und an Kunstschnee benötigt. Diesen kannst Du ganz einfach selbst machen und musst ihn ab heute nicht mehr kaufen. Alles, was Du brauchst, sind Rasierschaum und Natron. Das Video zeigt dir, wie Du Schnee selbst machen kannst.