Diese Dinge helfen bei großen Poren

Endlich haben wir eine Lösung!

Diese Dinge helfen bei großen Poren

Große Poren sind der Alptraum einer jeden Frau. Die Haut soll prall, straff und ebenmäßig sein. In der Realität sind leider nur die wenigsten Frauen mit einem ebenmäßigen Teint verwöhnt worden. Auch Schauspielerin Cameron Diaz leidet unter großen Poren.

Auf den folgenden Seiten erfährst du, wie vergrößerte Poren entstehen und was man dagegen machen kann!

Diese Dinge helfen bei großen Poren

So entstehen vergrößerte Poren 

Die Größe der Poren ist genetisch bedingt. Wenn du eher zu fettiger Haut neigst, ist es sehr wahrscheinlich, dass du größere Poren hast. Damit bist du anfälliger für Pickel und Akne.

Außerdem wird die Größe unserer Poren durch unseren Lebensstil (Stress, Alkohol, Nikotin, Ernährung) und Umwelteinflüsse, wie zum Beispiel UV-Strahlen, beeinflusst.  

Große Poren entstehen hauptsächlich an den Stellen, an denen die Haut viel Fett produziert (Stirn, Nase, Mund) Das Öl verbindet sich dann mit einer Mischung aus kleinen Schuppen, sowie Umweltschmutz und setzt sich dann in den Poren ab. Daraus folgt, dass die Poren größer wirken.

Diese Dinge helfen bei großen Poren

Das kannst du gegen große Poren tun: 

1. Bei der Pflege ist es wichtig, darauf zu achten, dass cremige und fettreiche Texturen vermieden werden. Entscheide dich beim Kauf lieber für leichte Fluids oder feuchtigkeitsspendende Geles. 

2. Bei großen Poren ist Lichtschutz von ganz besonders wichtig. Durch UV-Licht altert deine Haut schneller. Daraus resultiert auch, dass sie schlaff wird und die Poren sich zusätzlich ausdehnen. 

Diese Dinge helfen bei großen Poren

3. Das Gesicht sollte nicht zu häufig gewaschen werden. Morgens und abends reicht völlig aus. Es ist empfehlenswert, ein ph-neutrales Reinigungsmittel zu verwenden. Es ist nämlich ein Irrtum, dass große Poren eine Folgen von Unreinheiten sind.

4. Auch klärende Gesichtsmasken helfen im Kampf gegen große Poren. Sie regen die Durchblutung an und die Ausscheidung von überflüssigem Talg wird gefördert!