Wenn du aufhörst, diese eine Sache zu tun, wirst du in Job und Liebe erfolgreicher

Das bestätigen sogar Experten

Wenn du das nicht mehr tust, wirst du erfolgreicher

Während sich andere Menschen morgens einen Kaffee holen, gehst du lieber noch einmal deinen Terminkalender durch, um auch ja nichts vergessen zu haben. Du erscheinst perfekt vorbereitet zum Meeting und siehst jedes Mal so aus, als wärst du einer Modewerbung entsprungen. Alles scheint so... perfekt.

In deinem Privatleben geht es ähnlich zu. Du antwortest bei einem Date bedacht, bist stets perfekt herausgeputzt und versuchst, niemals die Contenance zu verlieren. 

Kommt dir da irgendetwas bekannt vor? Wenn ja, solltest du mit dieser Sache lieber aufhören:

Warum dir Perfektionismus sogar schaden kann

Das endlose Streben nach dem perfekten Job oder aber dem perfekten Boyfriend - ein Anspruch, der dich schnell ausbremsen kann und verhindert, dass du dein Ziel überhaupt jemals erreichst.

Das Ganze kann natürlich auch als kleine Motivation dienen, allerdings wird es auf Dauer eher ermüdend und lässt dich unglücklicher werden: Denn wer seine Ziele zu hoch steckt, läuft Gefahr, stets unzufrieden mit sich und seinem Leben zu sein.

Perfektion ist eine Illusion

Wer auf das Makellose wartet, wird ewig suchen. Das gilt sowohl für den Beruf als auch im Privatleben. 

Perfektionismus kann nämlich ganz leicht zu deinem größten Feind werden. Statt von einem perfekten Leben zu träumen, kannst du die Dinge auch einfach mal auf dich zukommen lassen und vielleicht einen nicht ganz so perfekten Typen daten.

Denn wer weiß, vielleicht wird er ja dein neuer Traumboy? ;)