Mit diesen Fashion No-Go's ruiniert man sich jedes Outfit

6 Dinge die gar nicht gehen - und zwar nie!

Mit diesen Fashion No-Go's ruiniert man sich jedes Outfit

Es gibt sie manchmal die Tage, an denen man morgens aufsteht, ein Outfit im Kopf hat und man sich nachher vor dem Spiegel ein Kompliment aussprechen muss.

Allerdings gibt es auch die Tage, an denen man aufsteht, glaubt ein richtig cooles Outfit zusammengestellt zu haben und nachher auf der Straße riskiert man einen Blick in die sich spiegelnden Schaufensterscheiben der Läden und man denkt einfach nur "Was im Himmel hat mich da geritten". 

Der Grad zwischen einem großartigem und einem weniger guten Outfit ist sehr schmal. Manchmal entscheiden kleinste Accessoires.

Damit dir das in Zukunft nicht mehr passiert, haben wir 7 Dinge zusammengestellt, die jede noch so tolle Outfit-Kombination zerstören - und zwar unwiederbringlich! 

Seht selbst: 

Mit diesen Fashion No-Go's ruiniert man sich jedes Outfit

1. Sichtbare BH-Träger


Welche Frau kennt das nicht? Die tollsten Kleider und Oberteile kann man einfach nicht mit einem BH tragen. Entweder sie sind rückenfrei, schulterfrei oder so tief ausgeschnitten, dass jeder BH sichtbar werden würde. Frauen mit einer kleinen Oberweite haben da gute Karten, sie ziehen einfach gar nichts drunter. Und der Rest? Der muss sich Alternativen überlegen: Trägerlose BH's, BH's zum kleben, oder solche, deren Träger man am Rücken zusammenführen kann, sodass die Schultern frei bleiben. 

Egal was man macht, der BH beziehungsweise dessen Träger dürfen nicht sichtbar sein. 

2. Zu enge Kleidung


Egal wie schön die einzelnen Teile an sich sind. Sitzt die Kleidung nicht perfekt und ist zu eng, kann es das komplette Outfit ruinieren. Wem das ein oder andere Teil also bereits in der Umkleidekabine zu eng ist, der sollte es liegen lassen. Der Spruch "Ach ich wollte eh noch 1,2 Kilo abnehmen", zählt nicht!

Mit diesen Fashion No-Go's ruiniert man sich jedes Outfit

3. Falten


Das Kleid oder die Bluse können noch so schön sein: Trägt man sie ungebügelt ist der ganze Look ruiniert. Wer einen hochwertigen Look erzeugen möchte (das geht natürlich auch mit Low-Budget Pieces) sollte darauf achten, dass seine Kleidung faltenfrei ist. Im Zweifel muss am Morgen noch schnell zum Bügeleisen gegriffen werden. 

Kleiner Tipp: Wer keine Lust auf ständiges Bügeln hat, der sollte bereits beim Kauf eines Stücks darauf achten, ob es relativ schnell zur Faltenbildung neigt, oder nicht. Dazu einfach das Kleidungsstück einmal in der Hand zusammenknüllen und loslassen. Haben sich jetzt bereits erste Falten gebildet, ist es das Beste den Liebling im Store hängen zu lassen. 

4. Zu viel Muster-Mix


Ja, Muster sind trendy. Egal ob Animal oder Blumen Prints, Streifen, Punkte oder Karos. Dennoch sollte man es vermeiden, zu viele Muster miteinander zu kombinieren und sich lieber auf ein Kleidungsstück zu konzentrieren und mit neutralen Teilen kombinieren. 

Mit diesen Fashion No-Go's ruiniert man sich jedes Outfit

5. Make-Up Flecken


Sauberkeit ist das aller Wichtigste. Und was für dich selbst und deine Wohnung gilt, sollte auch bei deiner Kleidung Gesetz sein. Ein sauberes und rundum gepflegtes Äußeres wertet einen Look sofort auf und lässt ihn hochwertiger aussehen. Make-Up Flecken passieren vor allem am Morgen, wenn man noch etwas müde ist sehr schnell. Das Beste ist, wenn man den Fleck direkt entfernt, damit er sich nicht im Gewebe festsetzt und sich für ein anderen Oberteil entscheidet. 

6. Dreckige Schuhe


Was für die Kleidung gilt, sollte natürlich bei den Füßen beziehungsweise Schuhen nicht Halt machen. Der Look kann noch so großartig sein, wenn er mit verschmutzten Schuhen "abgerundet" wird, ist das Outfit ruiniert. Das bedeutet natürlich nicht, dass man zweimal wöchentlich zur Lederpflege greifen muss, aber ein sauberer Schuhe sind ein Muss. Das bedeutet übrigens auch, dass man sich ab und zu die Absätze seiner Heels anschauen sollte. Nach einer Saison sind diese meistens abgelatscht.