Wirbel um die Wollnys: Sie muss in den Jugendknast!

Wegen Pfefferspray-Attacke verurteilt

Die letzten Wochen gab es immer wieder Schlagzeilen über Calantha Wollny. Die 16-Jährige Tochter der XXL-Familie rebelliert gegen die Welt - und bekommt prompt die Rechnung dafür. Wegen einer Pfefferspray-Attacke auf eine Mitschülerin wird sie jetzt verurteilt. 

Posted by Calantha Wollny on Monday, January 23, 2017
Quelle: Facebook

Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei, ein Angriff auf eine Mitschülerin und Fotos mit Maschinengewehren: Calantha Wollny rebelliert. Jetzt bekommt sie dafür die Quittung und muss in den Jugendknast! Der Teenager wurde im Prozess um die Pfefferspray-Attacke tatsächlich verurteilt. Im August 2016 soll sie einer Mitschülerin Pfefferspray in die Augen gesprüht haben. Diese hat daraufhin schwere Verletzungen erlitten. Zwei Wochen muss Calantha deshalb im Knast verbringen und bekommt zusätzlich Trainingsstunden. Dieses Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Die Wollny-Tochter hat noch eine Woche Zeit, um in Berufung zu gehen. 

Vor dem Gericht hat der Teenager weiterhin behauptet, zum Tatzeitpunkt in Düsseldorf gewesen zu sein. Sie streitet also alles ab und sieht sich in keiner Schuld. Den Prozess musste sie nicht alleine durchstehen. Trotz Streitigkeiten haben sie ihre Mutter Silvia und ihr Partner Harald zum Gericht begleitet. Ob Calantha Berufung einlegen wird, ist noch unklar. Allerdings steht ihr noch mehr Ärger bevor: Gegen ihren Freund Alex wird gesondert ermittelt, da er bei der Verfolgungsjagd mit dem geklauten Familien-Auto am Steuer saß. Langweilig wird es bei den Wollnys also erstmal nicht!

Quelle: Instagram